Die Stadt Dorsten informiert über neue Regelungen für Reiserückkehrer aus Risikogebieten.
Foto: Mohammad Fahim / Unsplash

Corona: Alle Infos für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Mit Beginn der Herbstferien wird auch in Dorsten wieder die Reisezeit eingeläutet – Nach der der Rückkehr müssen Reisende einige Dinge beachten

Rückkehrer sind verpflichtet, sich beim Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen zu melden. Die Stadt Dorsten bittet, dass für die Rückmeldung aus dem Urlaub nicht die Stadtverwaltung Dorsten kontaktiert werden soll. Eine sichere, zuverlässige und im Zweifel rechtsfeste Rückkehrermeldung ist am einfachsten möglich über ein Online-Formular des Kreises.

Reiserückkehr aus Risikogebiet – ein Überblick:

  • Unverzügliche Meldung beim Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen über das Online-Formular
  • Von persönlichen Rückmeldungen absehen, dies verstößt gegen die Isolation
  • Ein negatives Corona-Testergebnis in deutscher oder englischer Sprache befreit Urlauber von der Quarantäne-Pflicht
  • Reiserückkehrer aus dem Ausland können sich kostenlos testen lassen.
  • Arztpraxen, die Coronatests durchführen, finden Sie hier
  • Diese Regeln gelten auch, wenn das Reiseziel erst während des Aufenthalts zum Risikogebiet wird. Bitte informieren Sie sich darüber vor der Rückreise. Eine laufend aktualisierte Aufstellung der Risikogebiete finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Institutes oder beim Auswärtigen Amt.

Online gibt es die vollständige Coronaeinreiseverordnung und weitere, ausführlichere Informationen für Reiserückkehrer gibt es im Landesportal zum Corona-Virus

Diesen Artikel teilen:

Zurück