Dorsten
Foto: michaelpetersohn
Foto: michaelpetersohn

Das neue Kulturprogramm ist da

Auf knapp 60 Seiten lässt sich ein breites und vielfältiges Angebot entdecken

Dorsten -

Die Stadt Dorsten veröffentlicht ihr neues Kulturprogramm für die Spielzeit 2022/23. Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt und aus der Region können sich auf ein vielfältiges, hochkarätiges Programm und aufregende Kulturereignisse freuen.

Von hinreißendem Schauspiel über amüsante Kleinkunst bis hin zu unterhaltenden Lesungen und Konzerten. Die knapp 60-seitige druckfrische Broschüre liegt sowohl in der Stadtinfo Dorsten als auch in verschiedenen städtischen Einrichtungen und Geschäften aus.

Hier geht’s zum Kulturprogramm 2022/23.

Die Stadt Dorsten bringt wieder facettenreiche Kulturangebote auf die städtischen Bühnen: Im Rahmen des Theaterprogramms kann das Publikum z.B. bei „Zuhause bin ich Darling“ mit den hochkarätigen Schauspielerinnen Beatrice und Judith Richter in die 50er reisen, bei der musikalischen Komödie „Ein Mann, zwei Chefs“ ins Ganovenmilieu abtauchen oder beim hinreißenden Schauspiel „Spatz und Engel“ die Freundschaft der Diven Marlene Dietrich und Edith Piaf miterleben.

Auf der Kleinkunstbühne zeigen René Steinberg und Doc Esser, dass Lachen immer noch die beste Medizin ist. Comedian Johannes Flöck plädiert z.B. für „Entschleunigung aber zack, zack!“ und zum Ende der Saison entführen die Klänge der Zucchini Sistaz zu einem „Tag am Meer“.

Das Publikum kann sich auch auf weitere musikalische Highlights freuen. In der Sparte „Jazz and more“ gibt es köstlichen Boogie-Woogie zu hören, bei den „Klassik-Häppchen“ auf Schloss Lembeck bringen zwei großartige Ensembles mitreißende Sambas und Tangos, aber auch berührend feinsinnige Melodien zum Erklingen.

Kinder erwarten tolle Theaterstücke wie „Der kleine Vampir“, „Nisses großes Abenteuer“ und interaktive Lesungen wie „Die drei ??? und der Höllenzug“.

Sabine Fischer-Strebinger, die Leiterin der Dorstener Stadtagentur, sagt: „Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und aus der Region erwartet wieder ein mitreißendes und aufregendes Kulturprogramm, das nach einem holprigen Auf und Ab während der Corona-Pandemie hoffentlich wieder die Begeisterung für Kultur schürt, zum gemeinsamen Lachen und Nachsinnen einlädt und für einige Stunden den Alltag vergessen lässt.“

Auch Bürgermeister Tobias Stockhoff ist beim Blick ins Dorstener Kulturprogramm voller Vorfreude: „Das neue Kulturprogramm verspricht zahlreiche hochkarätige Veranstaltungen, die hoffentlich viele Besucherinnen und Besucher an die verschiedenen Orte in unserem Stadtgebiet lockt. In den vergangenen zwei Jahren haben wir gespürt, wie sehr uns die Möglichkeit gefehlt hat, Kultur regelmäßig zu erleben. Umso schöner ist es, dass das Programm 2022/23 so viele kulturelle Leckerbissen für uns bereithält.“

Ein herzliches Dankeschön richtet der Bürgermeister an das Team der Stadtagentur und besonders an Anja Schäfer, der es erneut gelungen ist, zahlreiche hochkarätige Künstlerinnen und Künstler davon zu überzeugen, nach Dorsten zu kommen.

Quelle: Pressestelle Stadt Dorsten

Zurück