Gladbeck begrüßt den Mai

An gleich zwei Wochenenden wird in der Stadt gefeiert –Besucher dürfen sich auf ein kunterbuntes Programm freuen

Bereits zum fünften Mal laden die Werbegemeinschaft Gladbeck e.V. und die Fritz-Event-Marketing GmbH aus Duis­burg zum Stadtfest „Gladbeck Total“ ein. Erstmals wird es dabei in diesem Jahr an gleich zwei Wochenenden ein buntes Stadtfest geben. Los geht es mit dem Tanz in den Mai am 30. April auf dem Willy-Brandt-Platz. „Das ist sozusagen das Warm-up für unser diesjähriges Stadtfest“, sagt das Organisations-Team von Fritz-Event-Marketing. Unter dem Motto „Nacht des deutschen Schlagers“ wird ab 17 Uhr getanzt, geschunkelt und gefeiert. Ab 19.30 Uhr wird Kult-Star Olaf Henning für Stimmung sorgen. Danach begleitet die EDSP – Erst deutsche Schlagerpartei die Besucher durch die Nacht. „Auch in diesem Jahr legen wir natürlich großen Wert auf den Jugendschutz. Wir werden Jugendschutzstreifen im Einsatz haben. Zudem wird es wieder ein Glasverbot geben“, sagt Gabriele Grollmann vom Ordnungsamt der Stadt Gladbeck.
Eine besondere Maitradition will die Werbegemeinschaft in diesem Jahr zusätzlich aufleben lassen. „Auf dem Europaplatz wollen wir in diesem Jahr erstmals wieder einen Maibaum aufstellen“, sagt Matthias Alt, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.
Zusätzlich soll der Mai aber auch mit dem Stadtfest „Gladbeck Total“ willkommen geheißen werden.
„Gladbeck-Total“ lädt vom 7. bis zum 9. Mai alle Bürger, Vereine, Firmen und Institutionen ein, mitzufeiern. „Wir freuen uns über die vielen Besucher aber natürlich auch über die von Jahr zu Jahr stärker werdende Anzahl an aktiven Teilnehmern aus Gladbeck. Stellvertretend möchten wir hier die Schützenverbände, die Oldtimer-Freunde oder auch den Tanzsportverein Harmonie nennen, die sich in jedem Jahr stärker und auf vielfältige Art einbinden“, so die Organisatoren.
Eröffnet wird das Stadtfest durch Bürgermeister Ulrich Roland, der in gewohnter Weise das erste Fass ansticht und anschließenden zu Freibier einlädt. Auf den Straßen werden unterschiedlichste Händler ihr Angebot zeigen. Eine Vielfalt an kulinarischen Spezialitäten, ausgewählten Getränken, Süßes für Groß und Klein, Aktionsgeräten, Karussells, Kunsthandwerkern und eine Handwerkermeile lädt zum Verweilen ein. Auf dem Marktplatz startet am Samstag ein besonderer Wochenmarkt und am Sonntag eine Oldtimerausstellung.
Ulrike Rodewald ist es auch in diesem Jahr gelungen einen schönen Kunsthandwerkermarkt auf die Beine zu stellen. Dieser ist schon zu einer kleinen Tradition im Rahmen des Stadtfestes avanciert.
Die eingenommenen Standgelder wer­den vollständig einer karitativen Ein­richtung zur Verfügung gestellt. Der Markt wird am Samstag und Sonntag auf­gebaut und ist auf der oberen Hochstraße in Richtung Oberhof zu finden.
Die Gladbecker Schützenvereine neh­men das Stadtfest zum Anlass, um ihren Stadtkönig zu ermitteln. Auf dem Willy-Brandt-Platz können sich alle Majestäten und Ex-Majestäten der Schützenvereine, sowie auch der zur Zeit regierende Stadtkönig Werner I. vom Schützenverein Wilhelm Tell mit seiner Königin Rita I. an dem Königschießen beteiligen. Am Sonntag um 15 Uhr soll dann der neue Stadtkönig inthroniesiert werden. gk
Diesen Artikel teilen:

Zurück