Kunstkalender für Kenner

Vestisches Gymnasium Kirchhellen verkauft Kalender - Erlös geht in kunstgebundene Projekte der Schule

06e98d82675fd3fcae940839618995e1.jpg
Die Kinder der Fünferklassen stellten ihren Weg zur Schule im Foyer aus
Kirchhellen - Die Kreativität und Vielfältigkeit seinerSchülerinnen und Schüler begeistert Kunstlehrer Jörg Hentschel immer wieder sosehr, dass er die Initiative ergriff und gemeinsam mit dem Förderverein derSchule jetzt einen eigenen Kunstkennerkalender für das Jahr 2008 herausgebrachthat.

„Der Kalender bietet die Möglichkeit an diesem farbeigenKosmos gestalterischer Arbeiten teilzuhaben und durch den Kauf neue Projekte imKunstunterricht zu unterstützen“, so der engagierte Lehrer. Herausgekommen istein hochwertiger Postkartenkalender, der Arbeiten von Schülern der Klassen 5-13zeigt. Thematisch unsortiert zeigen sie die Auseinandersetzung der Kinder undJugendlichen mit verschiedenen Kunststilen, berühmten Werken und der Frage:„Was ist vor oder hinter dem Gemälde?“. Die Auszeichnung im Kalender und einerVitrinenausstellung im Schulfoyer bietet den Schülern die einmalige Chance,ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Unterstützung erhielt der Förderverein durch dieKirchhellener Banken und der Provinzial-Geschäftstelle.


c1e87d263da99fdcb6877faf09fc9efc.jpg
Ein prüfender Blick in den Kalender "Ist mein Werk auch dabei?"

Für Schulleiterin Iris Denkler bedeutet die Initiative derVerkaufs eines Kunstkalenders noch mehr: „Wir möchten mit diesem Kalender dasvielfältige Spektrum unseres Schulangebotes vorstellen. Unser musikalischesEngagement ist ja durch die verschiedenen Konzerte über den Schulhof hinbekannt – jetzt möchten wir auch die künstlerischen Elemente der Öffentlichkeitnahe bringen“. Die Schule ist eingebunden in die örtliche GemeinschaftKirchhellens, aus der die meisten der Schülerinnen und Schüler stammen. HiesigeTraditionen werden mitgetragen und geachtet. Dies zeigt beispielsweise dieTeilnahme am Brezelfest oder auch an den jährlich stattfinden Adventsfenster.„Unterricht findet nicht nur in der Schule statt und indem wir andere Lernorteaufsuchen (wie etwa Bibliothek, Heidhof, Universität, Gericht), sondern wirermöglichen den Schülern Auslandsaufenthalte oder Exkursionen an“, so Denklerweiter.

Die Vorstellung des Kalenders fand im Rahmen desKennenlern-Nachmittags der Fünftklässler statt. Der Förderverein lud erstmalsalle neuen Eltern zu Würstchen und Getränke ein. Haseke, Vorsitzender desFördervereins: „Dies ist ein neuer Weg, uns als Verein den Eltern vorzustellen.Bislang kamen wir immer nur in die Elternversammlungen, so jedoch erhoffen wiruns, die Arbeit und die Finanzierung verschiedener Projekte durch den Vereinpräsentieren zu können.“

Der Kalender ist ab sofort erhältlich in der Volksbank, derSparkasse, der Provinzial sowie den Buchhandlungen Humbold und Matthes.Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit des Erwerbs.Kosten: 12 Euro


(September 2007)
Diesen Artikel teilen:

Zurück