Gemeinsam stark

Die Schermbeckerin Birgit Warburg leitet Gruppe für Alleinerziehende

Schermbeck - „Plötzlich war alles anders. Ich war allein mit meinem Kindin einer neuen Wohnung. Wie wichtig war da ein Netzwerk von Müttern, denen esgenauso ging“, erinnert sich eine Teilnehmerin des „Treffen für Frauen inTrennungs- und Scheidungssituationen“.


Seit dem vergangenen Jahr betreut dieSchermbeckerin Birgit Warburg die Alleinerziehenden-Gruppe, zu der 14-tägigderzeit 9 Frauen im „Haus der Familie“ in Dorsten Holsterhausen zusammenkommen.„Wir sprechen über alles, was die Frauen bewegt“, erklärt Birgit Warburg.Hierzu werden auch immer wieder Fachreferenten eingeladen, um ganz spezielleFragen, beispielsweise im Bereich Gesundheit, Versicherung oder individuellen Rechtslagenzu klären. „Die Frauen selbst bestimmen dabei, was sie interessiert“, erklärtdie Schermbeckerin. Ziel des Treffens ist es, den Frauen das Gefühl zu geben,dass sie mit ihrer neuen Lebenssituation nicht alleine sind. „Wir schaffen einwahres Netzwerk, so dass die Frauen in jeder Lebenslage einen Ansprechpartnerhaben, wissen, an wen sie sich wenden können.“ Die Kinder werden zur selbenZeit beaufsichtigt und betreut. „In der Erfahrung mit anderen Kindern lernen sieaußerdem, dass es viele Kinder in ähnlicher Lebenslage gibt“, weiß Christa Möller,pädagogische Mitarbeiter im "Haus der Familie".


Der Alleinerziehenden-Treff freut sich immer über neueMitglieder. Die Treffen finden jeweils 14-tägig statt. Die Montags-Gruppetrifft sich von 17.15 Uhr bis 19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Nikolaus in Dorsten, dieMittwoch-Gruppe von 17.00 Uhr bis 19.15 Uhr im "Haus der Familie" in Holsterhausen.Interessierte Alleinerziehende können sich telefonisch unter (02853)-956869mit Birgit Warburg in Verbindung setzen.

 

Diesen Artikel teilen:

Zurück