Foto: Katharina Boll

Kleine Kicker, großer Spaß beim Sommercamp in Gahlen

Das Fußball-Sommercamp des TuS Gahlen war wieder ein voller Erfolg – Die Sparkasse unterstützt die kleinen Kicker mit Pizza und Co.

Schermbeck - Bereits zum elten Mal lud der TuS Gahlen zum beliebten Fußball-Sommercamp ein. Fünf Tage lang wurde gemeinsam gekickt, gespielt und natürlich gelacht. Denn hier soll insbesondere der Spaß am Fußball vermittelt werden. Dass das ein tolles Konzept ist, hat auch die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe gesehen und sponsert das Fußball-Sommercamp nun bereits seit fünf Jahren.

„Das Fußball-Camp ist wirklich ein Selbstläufer geworden. Es spricht sich rum, dass wir hier eine Menge Spaß haben“, freut sich A-Lizenz-Trainer Peter Seemann, der das Camp gemeinsam mit seinem Sohn Dominik, seiner Tochter Muriel und zehn Kickern aus der Gahlener A-Jugend organisiert und betreut. Auch in diesem Jahr waren wieder 52 fußballwütige Kinder dabei.
„In diesem Jahr sind zum ersten Mal auch viele junge Spieler dabei. Der jüngste ist fünf Jahre“, sagt Peter Seemann, der sonst die A-Jungend beim TuS traininert. Einer der jüngsten Teilnehmer ist Ferdinand. Er ist gerade einmal sechs Jahre und zum ersten Mal dabei. „Ich will auch mal Fußballspieler beim TuS Gahlen werden. Das Camp macht viel Spaß“, erklärt der kleine Verteidiger.

Doch das Fußball-Sommercamp des TuS Gahlen war nicht nur für die Nachwuchsfußballer aus Gahlen ein Geheimtipp. Auch aus Schermbeck und Dorsten kammen die jungen Kicker für die fünf Tage zum TuS. So auch die Zwillingsschwestern Helena und Nika, die beim BVH Dorsten in der E-Jugend spielen. „Wir wollten mal sehen, wie in Gahlen so trainiert wird“, erklärt Nika und ihre Schwester ergänzt: „Es gefällt uns hier wirklich gut. Besonders das Stationstraining macht uns Spaß.“

Doch wer so viel Fußball spielt, muss sich auch stärken. Dafür war am Mittwoch (23. August) die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe zu Gast beim Sommercamp. Tim Scholz, der Schermbecker Geschäftsstellenleiter der Nispa, sein Kollege Jan Erwig-Drüppel und die Gahlener Nispa-Mitarbeiterin Anke Lohmann besuchten die kleinen Kicker und kamen nicht mit leeren Händen. Pizza-Bleche und Capri-Eis sorgten für strahlende Kinderaugen in der Mittagspause. Zudem durfte sich jedes Kind über ein „Fußball-Camp“-T-Shirt und einen Fidget Spinner freuen.
Der TuS Gahlen erhielt zusätzlich 15 Fußbälle von der Nispa überreicht. kb

Diesen Artikel teilen:

Zurück