Foto: Egon Maier

Kirchhellen erstrahlt zum Wintertreff 2017

Natürlich Kirchhellen e.V. lädt zum winterlichen Treffpunkt in die Dorfmitte – Die Kirchhellener Händler öffnen am 1. Advent zum verkaufsoffenen Sonntag

Kirchhellen - Es ist wieder soweit: Zum  neunten  Mal  lädt  der  Verein  Natürlich  Kirchhellen am ersten Adventswochenende – 1. bis 3. Dezember – zum gemütlichen Beisammensein auf dem Johann-Breuker-Platz. Bei heißen Getränken, herzhaften Gerichten und süßen Köstlichkeiten können es sich die Besucher so richtig gut gehen lassen.
Wenn am Freitag, 1. Dezember 2017 pünktlich um 18 Uhr die Brezel-Böllerkanonen durch das Dorf erschallen und die Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen den Tannenbaum in einem weihnachtlichen Licht erstrahlen lässt, beginnt in Kirchhellen traditionell die Adventszeit. Zehn festlich geschmückte Pagodenzelte, mehrere Feuerstellen und Kerzenlicht sorgen für eine weihnachtliche Atmosphäre beim Wintertreff. „Wir laden auch in diesem Jahr wieder ein zu Begegnungen und Gesprächen“, erklärt Gundis Jansen-Garz, Vorsitzende des Vereins. „Erstmals müssen wir auf die große Holzhütte verzichten, in der bislang die Getränke ausgeschenkt wurden. Aber der Auf- und Abbau sowie die Lagerung hat zu viel Kapazitäten beansprucht, so dass wir Anfang des Jahres die Hütte an den Bauernhof Sagel verkaufen konnten. Dort dient sie als Grillhütte.“
 

c84f0bebfea71c609fee7e7c671e999c.png
Neben leckeren Spezialitäten gibt es auf der Bühne wieder ein buntes Programm.
Foto: Egon Maier

In diesem Jahr gibt es also zwei weitere Pagodenzelte, die für die Heiß- und Kaltgetränke ausreichend Platz bieten. Dazu dürfen sich die Besucher auf selbstgemachte Weihnachtsspezialitäten freuen, die in den anderen Zelten angeboten werden. Die Bewirtung übernehmen auch in diesem Jahr Kirchhellener Vereine und Gruppen, die unter anderem mit süßen Waffeln, leckere Kartoffelsuppe, Flammkuchen, Schmorkartoffeln, knackigen Grillwürstchen und dem beliebten Kirchhellener Panhas auf die hungrigen Gäste warten. Ein besonderes Anliegen war den Initiatoren, das Müllaufkommen der vergangenen Jahre weiter einzudämmen. „Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, ausschließlich Tassen und Gläser ohne Pfand einzusetzen. Wenn es in diesem Jahr besser klappt, und die Tassen nicht in den Müll geworfen, im Dorf verteilt oder mit nach Hause genommen werden, dann wird das beibehalten“, sagt Gundis Jansen-Garz.

Doch der Wintertreff lockt nicht nur mit leckeren Gerichten in die Dorfmitte. Auf der großen Bühne gibt es das ganze Wochenende über Programm. Eröffnet wird das Bühnenprogramm am Freitagnachmittag um 18 Uhr. Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder begrüßt die Gäste zum Kirchhellener Weihnachts­wochenende. Gleichzeitig dürfen die kleinen Gäste den Nikolaus empfangen, der Stutenkerle verteilt. Zuvor und auch im Anschluss stimmt die Kirchhellener Blasmusik ein. Während des gesamten Wintertreffs ist im Hardinghausen-Zelt eine Kinderbetreuung. Die OGS der Gregor- und Johannesschulen basteln und spielen mit den kleinen Besuchern.

Samstags startet der Treff um 17 Uhr. Auf der Bühne beginnt das Programm mit der Darbietung der Kinder des TC Harmonie und danach treten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule auf. Von 19 bis 22 Uhr spielt der Musiker Rainer Migenda. Am Sonntag wird ab 13 Uhr zunächst die Eiskönigin Shiva Alt und Jung einstimmen, es folgen die Kinder des Montessori-Kinderhaus, die Gitarrengruppe von Matthias Vaut sowie die Schü­lerinnen und Schüler des Vestischen Gymnasiums. Gitti Dieckmann, 2. Vorsitzende des Vereins, freut sich über so viel Engagement: „Wir sind begeistert, wie gerne die Schulen, Kindergärten und Gruppen sich beteiligen. Das ist eine wirkliche Bereicherung unseres Wintertreffs und macht ihn schließlich aus.“ Außerdem öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte im Dorf. So können die Besucher schon einige vorweihnachtliche Besorgungen machen. kb


Öffnungszeiten des Wintertreffs:

Freitag, 1. Dezember 2017, 16 bis 22 Uhr
Samstag, 2. Dezember 2017, 17 bis 22 Uhr
Sonntag, 3. Dezember 2017, 13 bis 18 Uhr

Diesen Artikel teilen:

Zurück