Foto: Julian Schäpertöns

Raus aus dem Gedankenkarussell

Achtsamkeit und Selbstmitgefühl helfen mit schwierigen Gefühlen und herausfordernden Situationen umzugehen – Die Kirchhellenerin Silke Kissenbeck gibt Kurse zu diesem Thema

Gladbeck - Wer kennt das nicht: Sie sind auf dem Weg zu einem wichtigen Termin und mal wieder stehen Sie im Stau. Sofort schießen einem Gedanken wie „Schon wieder? Das darf doch nicht war sein“ oder „Jetzt dauert das ewig“ durch den Kopf. Darüber, wie Sie mancher Stresssituation entkommen können, hat die LebensArt mit der Kirchhellenerin Silke Kissenbeck gesprochen. Sie bietet dieses Jahr noch Kurse zum Thema Achtsamkeit an.

Silke Kissenbeck ist gelernte Ernährungswissenschaftlerin und befasst sich als Achtsamkeitslehrerin nebenberuflich mit der inneren Haltung. Seit Januar bietet sie Kurse zu Achtsamkeit und Selbstmitgefühl in Kirchhellen an. „Mindful Self-Compassion“ (engl.) ist das Stichwort und bedeutet, eine Situation nicht zu bewerten oder ändern zu wollen, sondern sie so zu akzeptieren, wie sie ist. „In Momenten, wie die Unzufriedenheit über den Stau, entsteht Stress und man baut sich selbst Druck auf“, erklärt Silke Kissenbeck. „Es entsteht eine unproduktive Situation, in der zum Beispiel Furcht und viele Gedanken eine große Rolle spielen. Dieses Gedankenkarussell zu stoppen, benötigt einen Moment der Achtsamkeit und Fürsorge für sich selbst.“

In ihren Kursen bringt Silke Kissenbeck diese Eigenfürsorge durch Meditation zum Ausdruck. Im Kurs selbst wird zum Beispiel die volle Aufmerksamkeit auf Ihre Atmung gelegt. Größeres Selbstmitgefühl sorgt für ein besseres Wohlbefinden, mindert Angst, Stress und die Gefahr an Depressionen zu erkranken. Erfunden wurde das Ganze von den Amerikanern Kerstin Neff und Christopher Germer. Eine gute Übung, auch für Zuhause oder unterwegs, ist es, sich eine Minute lang auf seine Atmung zu konzentrieren. Zählen Sie, wie oft Sie in dieser Minute ein- und ausgeatmet haben. Ihren Atem haben Sie immer dabei, daher ist es die perfekte Möglichkeit, sich für einen Moment lang aus dem Gedankenverkehr auszuklinken. Eingeladen zu den Kursen ist jeder, der of fen ist, seine innere Haltung zu ändern und zu seiner inneren Ruhe finden möchte.

Angeboten werden in diesem Jahr noch ein Einsteigerkurs (Start: 31. Oktober 2018) und ein Fortgeschrittenenkurs (Start: 28. November 2018) zum Preis von jeweils 60 Euro. Die vierwöchigen Kurse finden jeweils mittwochs von 18.30 Uhr bis 20 Uhr statt und bestehen aus zehn bis zwölf Teilnehmern. Für 2019 sind weitere Kurse geplant, die Sie im Internet unter www.ruhezeit-reifezeit.de finden. Anmeldungen und weitere Informationen unter info@ruhezeit-reifezeit.de.

Diesen Artikel teilen:

Zurück