Foto: Julian Schäpertöns

Ein Fest für die Ohren mit dem Männergesangsverein Eintracht Schermbeck

Schermbeck - Weihnachten – die Zeit der großen Gefühle, der Kerzen und der heimeligen Atmosphäre. Weihnachten ist aber auch die Zeit der Lieder und der Chöre, die die Menschen auf das bevorstehende Fest einstimmen wollen. Seit mehr als 50 Jahren lädt der Männergesangsverein Eintracht Schermbeck (MGV) zum traditionellen Konzert im Advent. Unter dem Motto „Lieder zur Weihnachtszeit“ ist es in diesem Jahr am 3. Adventssonntag, 16. Dezember 2018 so weit. Mit einem Glockenschlag um 17 Uhr beginnt das Konzert in der St. Georg Kirche. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Auch in diesem Jahr hat der MGV wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. „Der Anteil an Chor-, Solisten- und Publikumsstücken ist in etwa gleich“, weiß Vorstandsmitglied Wolfgang Kimpenhaus zu berichten. Die Sänger des MGV Eintracht Schermbeck und des MGV Gahlen-Dorf bilden bei dem Konzert wieder eine Gemeinschaft. So werden mehr als 30 Sänger in vier Stimmlagen des Tenors und Basses ein überzeugendes Klangerlebnis bieten. Instrumental werden sie dabei begleitet von Axel Schulten (Orgel), Jörg Remmers (Klavier) und Jürgen Hater (Trompete). Klassiker wie „Stille Nacht“ und „Oh, du Fröhliche“ dürfen natürlich nicht fehlen. Aber auch Stücke, die nicht direkt etwas mit Weihnachten zu tun haben, werden dargeboten. Auch vier heimische Solisten konnten wieder gewonnen werden: so sorgen Tania und Frank Wolthaus sowie Wilhelm Wissmann und Manfred Jansen für einen Hörgenuss. Und auch Pastor Dieter Hofmann wird es sich nicht nehmen lassen mit einem Sketch das Programm zu erweitern. Das Konzert wird ungefähr zwei Stunden dauern. Eine Pause wird es nicht geben.

Diesen Artikel teilen:

Zurück