Foto: Julian Schäpertöns

Martinszüge 2019 in Kirchhellen und der Umgebung

In Kirchhellen, Grafenwald und Feldhausen dürfen Familien wieder gerne zusammenkommen, um gemeinsam das Martinsfest zu feiern.

Kirchhellen - Jedes Jahr zieht es rund um den 11. November 2019 (den St. Martinstag) zahlreiche Kinder auf die Straßen. Mit bunten und meist selbst gebastelten Laternen in den Händen singen sie laut und freudig Laternen- und Herbstlieder, wärmen ihre kalten Finger an warmem Kakao und genießen leckere Martinsbrezel oder Stutenkerle.

In Kirchhellen, Grafenwald und Feldhausen finden mehrere Martinsumzüge von unterschiedlichen Vereinen organisiert statt. Wir haben hier für Sie einige zusammengetragen: Schon am Dienstag, 5. November treffen sich alle Besucher des Martinsumzuges organisiert von der Kikita am Parkplatz am Freizeitpark Schloss Beck (Dornbusch 39). Hier ist jeder eingeladen, mitzulaufen und zu singen. Gemeinsam geht es um 17 Uhr von St. Martin sowie Schülern der Musikschule Bottrop begleitet durch den Wald bis hin zur Scheune neben dem Freizeitpark. Im Anschluss daran können warme Getränke gekauft werden, der Erlös kommt den Kindern der Kikita zugute.

Ebenfalls in Feldhausen, aber organisiert von der Jugend sowie der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort, findet ein Martinsumzug am Freitag, 8. November 2019 um 17 Uhr statt. Treffpunkt ist an der Kirche, ebenso der Abschluss, zu dem sich die Besucher über heiße Würstchen und warme Getränke freuen dürfen.

Am Samstag, 9. November 201 um 18 Uhr lädt die Kolpingsfamilie zum Laternenumzug mit anschließendem Martinsspiel ein. Der Laternenumzug startet am Krankenhaus St. Antonius und wird begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Blaskapelle Grafenwald, sodass die Familien nicht nur sicher ihren Weg bis zum Kirchplatz der St. Johanneskirche gehen können, sondern auch mit musikalischer Begleitung. Im Anschluss an das Martinsspiel beginnt wieder der Verkauf von Stutenkerlen und Bratwürstchen sowie warmen Getränken, sodass sich die Besucher gerne noch in geselliger Runde auf dem Kirchplatz aufhalten können.

Auf die Martinsspiele dürfen sich auch in diesem Jahr wieder viele Kinder freuen. Foto: Julian Schäpertöns

Traditionell veranstaltet auch der katholische Kirchbauverein Ekel einen Martinsumzug: Zum 52. Umzug lädt der Verein alle Interessierten am Sonntag (10. November) ab 17.15 Uhr ein, am Kindergarten an der Münsterstraße Kirchhellen-Ekel zusammenzukommen, um von dort bis zur Endstation am Hof Steinbrock an der Nordhellenstraße zu laufen. Auch hier dürfen sich die Besucher über Leckereien freuen und gerne noch verweilen, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Ebenfalls am Sonntag, 10. November 2019 stellt der Schützenverein Grafenwald seinen beliebten Martinsumzug auf die Beine: Um 17 Uhr dürfen sich alle Besucher an der Grundschule Grafenwald (Schneiderstraße 86) zusammenfinden. Hier findet dann zunächst das Martinsspiel statt, bevor der Umzug startet. Dieser führt über das Heimersfeld und den Ottenschlag sowie die Karl-Rehner- und Schneiderstraße zurück zur Grundschule. Die Freiwillige Feuerwehr sowie die Blaskapelle Grafenwald unterstützen die Aktion. Mit dem Verkauf von Stutenkerlen und heißen Getränken endet die Martinsfeier schließlich. ko

Diesen Artikel teilen:

Zurück