Foto: Julian Schäpertöns

Nikolaus besucht auch 2019 Gahlen

Der Gahlener Nikolauszug findet auch in diesem Jahr in gewohnter Tradition statt – Karten sind bis zum 5. Dezember 2019 an mehreren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Schermbeck - Die Weihnachtssterne hängen an den Straßenlaternen, bunte Christbaumkugeln schmücken die Dorfbäume und die Mühlenteichinsel erleuchtet in hellem Glanz – das Dorf Gahlen bereitet sich wieder auf den „Großen Gahlener Nikolauszug“ vor. Am Samstag, 7. Dezember 2019 ist es wieder soweit. Der Kartenverkauf für die begehrten Nikolaustüten ist bereits gestartet. Seit jeher findet der Gahlener Nikolauszug sehr großes Interesse. Viele Menschen, die den Zug heute als Eltern oder Großeltern besuchen, haben den Gahlener Nikolauszug selbst vor Jahren schon als Kind oder Elternteil miterlebt. Denn bereits seit 47 Jahren zieht der Nikolaus durch das Lippedorf. „Eben deswegen möchten wir mit der Tradition nicht brechen und bleiben dem Vorgehen treu“, erzählt Jürgen Höchst, erster Vorsitzender des Heimatvereins Gahlen.

Toleranz, Nächstenliebe und Uneigennützigkeit waren die Eigenschaften des heiligen Nikolaus von Myra. An ihn erinnernd, diese Werte fördernd und der Tradition folgend wird Jahr für Jahr der Große Nikolauszug abgehalten, an dem der Nikolaus mit Mitra und Bischofsstab das Dorf Gahlen besucht. Ausgerichtet wird der traditionelle Nikolauszug wieder vom Heimatverein Gahlen, der die Brauchtumspflege als eine seiner wichtigsten Aufgaben sieht.

Am 7. Dezember 2019 öffnet um 15.30 Uhr der kleine, gemütliche Adventsmarkt auf dem Parkplatz Törkentreck direkt am Mühlenteich, wo auch um 17 Uhr der Nikolauszug startet. Wie jedes Jahr kommen Nikolaus und Knecht Ruprecht mit dem festlich geschmückten Schiff über den Wesel-Datteln-Kanal angereist und werden an der Gahlener Brücke von den mehr als 500 Kindern mit ihren Laternen abgeholt. Dann geht es zurück durchs Dorf zum Feuerwehrgerätehaus, wo der Nikolaus zu den Kindern und Eltern spricht. Gemeinsam werden Adventslieder gesungen, bevor der Nikolaus mit seinen Helfern die Nikolaustüten im Feuerwehrgerätehaus verteilt.

Anschließend kann man sich an Glühwein, Kakao oder an den Feuerkörben auf dem Adventsmarkt wärmen und den Abend am Mühlenteich genießen. Ein schöner Beginn für die Adventszeit und eine der wenigen Gelegenheiten im Jahr, wo die ganze Familie gemeinsam beisammen ist. Damit die Nikolaustüten wieder prall gefüllt sein können, besteht bis Donnerstag, 5. Dezember 2019 die Möglichkeit, die begehrten Karten an den Vorverkaufsstellen zu erhalten. ko

Diesen Artikel teilen:

Zurück