Foto: Egon Maier

Vom Zauber der schönen alten Weihnachtszeit

Die Werbegemeinschaft lädt zum siebten Mal zur schönen alten Weihnachtszeit ein – Gruppen und Vereine können sich noch anmelden

Schermbeck - Wenn der Duft von Maronen und süßen Waffeln wieder über die Mittelstraße zieht, sie im Lichterglanz erstrahlt und man auf Gestalten aus längst vergangenen Tagen trifft, dann, ja dann ist wieder Weihnachten in Schermbeck. Nun schon zum siebten Mal lädt die Schermbecker Werbegemeinschaft zur „Schönen alten Weihnachtszeit“ ein.

Dazu verwandelt sich die Einkaufsstraße am 15. Dezember 2018 von 10 bis 19 Uhr wieder in einen Jahrmarkt des 19. Jahrhunderts. Hier trifft man feine Damen, die über die Straße flanieren. Sieht Polizisten Taschendiebe jagen, Straßenkinder um einen Groschen betteln oder Zeitungsboten, die Sonderausgaben anpreisen. „Je mehr Besucher sich verkleiden, umso schöner wird es. Der Zylinder vom Dachboden oder die Stola von Oma reichen oft schon aus und sorgen für das stimmige Gesamtbild“, betont Frank Herbrechter von der Werbegemeinschaft. Denn genau das macht den besonderen Charme der Veranstaltung aus.
Auch die Einkaufsstraße ist liebevoll geschmückt. Überall stehen festliche Tannenbäume mit Strohsternen und die Weihnachtsbeleuchtung funkelt überall. Vor den Geschäften bieten Strohballen die Möglichkeit der Rast und Feuerschalen sorgen für behagliche Wärme.

Über 100 Statisten und Schauspieler stellen das Stadtleben von früher dar. Der Metzger dreht den Fleischwolf, die Bauern bringen Gemüse und Tiere in die Stadt, die Marketender bieten ihre Waren feil, der Goldschmied steht am Amboss und die Landfrau klöppelt und verkauft das Selbstgewirkte.
Die GAGU-Zwergenhilfe glänzt mit ihrer traditionellen Aufführung aus dem Musical „Vom Geist der Weihnacht“.
Viele Marktstände verwöhnen die Gäste übrigens mit deftiger Hausmannskost, denn auf dem Speiseplan stehen Panhas und Wurstbrot, Schwarzbrot und mehr. Besonders beliebt in den vergangenen Jahren waren auch Rustikales vom Grill und traditionelle Reibekuchen. Doch auch an süßen Köstlichkeiten wird es den Besuchern dank der ansässigen Gastronomen nicht fehlen.
Nutzen Sie die beschauliche Zeit zum Bummeln, Schauen, Kaufen und Reden und Genießen Sie den Samstag im Advent.

Gerne gesehen sind auch Gruppen und Vereine, die sich der Veranstaltung „der schönen alten Weihnachtszeit“ noch kurzfristig anschließen möchten. Für diese wird keine Standgebühr fällig, sie sollen sich jedoch noch kurzfristig vorab im Schermbecker Reisebüro bei Frank Herbrechter unter der Telefonnummer (02853) 6042660 anmelden. Der Vorstand der Schermbecker Werbegemeinschaft und die Händler der Gemeinde danken bereits heute den vielen Vereinen und Menschen, die die Veranstaltung unterstützen und fördern.

Tenor der Veranstaltung ist auch in diesem Jahr: Es soll ruhig und gemütlich sein und einen Akzent in der hektischen Weihnachtszeit setzen. Wie früher, als es nicht immer besser, aber beschaulicher war. „Dies ist auch unser Geschenk für Sie: Wir möchten Ihnen Zeit schenken. Zeit zum Bummeln. Zeit zum Schauen. Zeit zum Reden. Zeit, einen Samstag im Advent in Ruhe zu genießen. Dazu laden wir Sie herzlich ein“, betont Frank Herbrechter. kb

Diesen Artikel teilen:

Zurück