Ein Haus der Begegnung

Die Tagespflegeeinrichtung Mevlana ist mehr als ein Haus der Pflege und Betreuung, hier wird Integration gelebt

Gladbeck - Wer alt und alleinstehend ist, der ist häufig auf Hilfe angewiesen, aber auch alte Menschen, die von ihrer Familie betreut werden, haben einen Anspruch auf Hilfe und diese
kommt nicht nur ihnen, sondern auch den pflegenden Angehörigen zu Gute. Hülya Haack-Yol hat dieses Problem seit längerem gesehen.

 

a3575f5fe165f59f7282dd22660dc014.png
Hülya Haack-Yol hat im März 2012 das Haus Mevlana eröffnet.

Seit 1994 betreut sie mit ihrem ambulanten Pflegedienst Senioren zu Hause. „Dabei habe ich festgestellt, dass bei vielen der Bedarf für einen Tagespflegedienst gegeben ist“, sagt die Gladbeckerin. Daher hat sie im März dieses Jahres nun ihre eigene Tagespflege eröffnet. Das Haus Mevlana an der Enfieldstraße 104 ist seither nicht nur zum Ort der Betreuung geworden, auch Integration wird hier gelebt. „Wir gehen in unserer Arbeit besonders auf muslimische Gäste ein.“ Dafür spricht schon der Name des Hauses. Mevlana, hergeleitet von dem gleichnamigen islamischen Mystiker und Professor der Theologie, der im muslimischen Glauben eine große Rolle spielt. Gleichzeitigkeit verzichtet das Haus bei den Mahlzeiten auf Schweinefleisch und bietet den Gästen die Möglichkeit sich zum Gebet zurückzuziehen.

„Bei uns sollen sich alle wohl fühlen, wir sind ein offenes Haus, in dem jeder willkommen ist.“ „Für die Angehörigen ist es schon eine enorme Entlastung, wenn sie Mutter, Vater oder Großeltern für einen Tag von uns betreuen lassen können“, sagt Hülya Haack-Yol. Dass sie sogar ein Recht auf eine solche Betreuung haben, das wissen die wenigsten.

Denn schon ab Pflegestufe 1 kann der Pflegebedürftige einmal in der Woche betreut werden und zwar als zusätzliche Leistung. „Die Senioren werden dann von uns zu Hause abgeholt und bis 16 Uhr in unserem Haus betreut.“ Der Tagesablauf gestaltet sich vielfältig. „Wichtig ist für viele erst einmal, dass sie unter Menschen sind.“ Das bilinguale Personal überwindet dabei auch Verständigungsprobleme. „Bei uns sollen sich alle gut aufgehoben fühlen, egal ob deutscher, türkischer oder libanesischer Herkunft.“

Weitere Informationen zum Haus Mevlana erhalten Sie unter der Telefonnummer (02043) 4029314.

Diesen Artikel teilen:

Zurück