Foto: Gabriele Knafla

Pflegewerkstatt lädt ein

Die Gladbecker Caritas startet im Schulterschluss mit der Barmer GEK die Pflegewerkstatt und bietet pflegenden Angehörigen dabei konkrete Hilfe

Gladbeck - Angehörige bei der Pflege ihrer Liebsten unterstützen, verlässliche Hilfe sein und ein Partner, auf den man zählen kann. Das alles möchte die Caritas Gladbeck leisten und bietet daher die Pflegewerkstatt 2013 an.

„Schon im vergangenen Jahr haben wir pflegenden Angehörigen ein Kursprogramm geboten, haben aber schnell festgestellt, dass sich diese nicht unbedingt an eine Kursstruktur binden können und wollen“, sagt Gabriele Holtkamp-Buchholz. Daher haben die Caritas-Mitarbeiter nun gemeinsam mit der Barmer GEK die Pflegewerkstatt ins Leben gerufen. An insgesamt sechs Nachmittagen bietet die Caritas mit der Unterstützung verschiedener Referenten Vorträge zu ganz unterschiedlichen Themen. Zum Auftakt stand Anfang Juli das Pflegeneuausrichtungsgesetz auf der Agenda. „Hier haben sich Erweiterungen von Leistungen durch die Pflegeversicherung ergeben, die wir den Angehörigen nicht nur erklären, sondern auch zugänglich machen wollen“, sagt Gabriele Holtkamp-Buchholz. Kostenlos werden alle Interessierten in der Pflegewerkstatt informiert oder bekommen Tipps für den Umgang mit demenziell erkrankten oder bettlägerigen Verwandten an die Hand. „Es genügt, wenn sich die Teilnehmer einen Tag vorher anmelden. Zudem stehen die Termine allen offen, egal, ob Sie Caritas-Leistungen in Anspruch nehmen oder nicht, auch die Konfession spielt gar keine Rolle.“
Natürlich steht das Caritas-Team aber auch allen, die Fragen haben, zur Verfügung. Ob individuelle Beratung, Hilfe bei Fragen rund um das Thema Pflegestufe oder auch ganz praktische Tipps bei der alltäglichen Pflege, das Johannes-van-Acken-Haus ist ein offenes Haus, wo jeder Hilfe bekommt. „Die Beratung ist bei uns kostenlos“, sagt Gabriele Holtkamp-Buchholz. gk


Caritas Pflegewerkstatt

jeweils dienstags von 15.30 bis 17.30 Uhr im Caritas Seniorenzentrum, Johannes-van-Acken-Haus, Rentforter Straße 30, 45964 Gladbeck

27. August
Sturzprophylaxe
Wie vermeide ich Stürze und deren Folgen?

24.September
Erkennung und Prävention von Mangelernährung

15.Oktober
Praktische Pflegehandlungen einüben

19. November
Demenzerkrankung
Erkennen – Verstehen – Akzeptieren – Handeln

10.Dezember
Medikamentengabe im Alter
Was muss ich beachten?

Diesen Artikel teilen:

Zurück