Gladbeck
Foto: aureus GmbH - Valerie Misz
Foto: aureus GmbH - Valerie Misz

Gladbecker Appeltatenmajestäten spenden an OASE

Die Majestäten haben ein Ziel: Kinder in Bewegung bringen – Spendenbetrag wurde insgesamt verdreifacht

Gladbeck -

Beim vergangenen „Appeltatenfest“, das pandemiebedingt in diesem Jahr etwas anders stattgefunden hat, haben die Gladbecker Appeltatenmajestäten wieder fleißig für einen guten Zweck gebacken.

Während des historischen Festes haben die motivierten Majestäten voller Elan auf dem Markplatz ihre beliebten Apfelwaffeln verkauft. Ursprünglich haben sie sechs Stunden Zeit, um ihre saftigen Waffeln an den Mann zu bringen. In diesem Jahr waren es auf Grund der geänderten Bedingungen nur drei Stunden. Deshalb erhöhte Bürgermeisterin Bettina Weist die eingenommene Summe auf das Doppelte. Auch Peter Weis, Inhaber von Optik Rodewald, unterstützte die Sache und erhöhte noch einmal um 200 Euro.

Insgesamt sind damit 600 Euro für den Kindergarten OASE zusammengekommen, von denen Fahrzeuge für die Kleinsten angeschafft werden sollen. Da sie nicht aus dem vorhandenen Budget des Kindergartens finanziert werden können, ist die Freude bei Kindergartenleiterin Sarah Redemann besonders groß. Die Fahrzeuge sollen die Motorik, den Bewegungsdrang der Kinder und die Entwicklung des Gehirns fördern. Bei einer offiziellen Scheckübergabe erschienen im Fachgeschäft Optik Rodewald neben Inhaber Peter Weis, Sarah Redemann als Empfängerin des Schecks, Bürgermeisterin Bettina Weist, die amtierende Gladbecker Appeltatenmajestät Melis Bilic sowie die ehemaligen Majestäten Müzeyyen Dreessen und Andrea Sommerfeld.

Zurück

Valerie Misz

Valerie Misz

v.misz@aureus.de

Diesen Artikel teilen