Gladbeck
Foto: Stadt Gladbeck
Foto: Stadt Gladbeck

Heimat-Preis 2022

Bewerbungen ab sofort möglich: Stadt Gladbeck verleiht den „Heimat-Preis 2022“

Gladbeck -

Bürgermeisterin Bettina Weist lobt auch in diesem Jahr den „Heimat-Preis“ in Höhe von 5.000 Euro aus. Bewerben können sich Privatpersonen, gemeinnützige Vereine, Gruppen und Initiativen, die überwiegend ehrenamtlich tätig sind und ihren Sitz in der Stadt Gladbeck haben. Laufende aber auch bereits abgeschlossene Projekte und Aktivitäten können eingereicht werden, die in besonderer Weise für Stadt und Region stehen.

Das Projekt beziehungsweise die Aktion soll sich dabei mit den lokalen, heimatgeschichtlichen Traditionen beschäftigen und auf die zukünftigen Entwicklungen in der Stadt Gladbeck gerichtet sein. „Mit dem Heimat-Preis zeichne ich auch in diesem Jahr ehrenamtliches Engagement in unserer Stadt aus. Ehrenamt ist enorm wichtig, dadurch wird unsere Gesellschaft in vielfältiger Art und Weise gestärkt. Ich freue mich auf die Einsendungen“, sagt Bürgermeisterin Bettina Weist.

Im vergangenen Jahr haben die Initiative „Gladbeck ist laut“ und die „Stellwerkfreunde Zweckel“ die Heimat-Preis-Trophäe aus den Händen von Bürgermeisterin Bettina erhalten. „Ich bin sehr beeindruckt, wie tief die Heimatverbundenheit in unserer Stadt verankert ist, wie viele Menschen sich ehrenamtlich für Gladbeck stark machen, wie vielfältig und kreativ der Einsatz aller Teilnehmenden ist. Alle eingereichten Projekte verdienen Lob, Anerkennung und Wertschätzung für die geleistete Arbeit vor Ort. Heimat braucht dieses Engagement“, erklärt die Bürgermeisterin.

Bewerbungen sind ab sofort bis Mittwoch, 31. August möglich. Das benötigte Formblatt gibt es in der „Gladbeck Information“ im Alten Rathaus und auch online auf der Internetseite der Stadt Gladbeck unter www.gladbeck.de/heimatpreis. Eine Jury unter dem Vorsitz von Bürgermeisterin Bettina Weist entscheidet über die Preisvergabe. Die Preisverleihung findet im Herbst dieses Jahres statt. Alle Preisträger aus Nordrhein-Westfalen stellen sich anschließend einem weiteren Wettbewerb auf Landesebene. Das Land NRW stellt im Rahmen des Förderprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ bis 2022 rund 150 Millionen Euro zur Förderung und Stärkung der vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Ein Baustein dieses Förderprogramms ist der „Heimat-Preis“. Federführend ist das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Für die Verleihung des „Heimat-Preises“ erhielt die Stadt Gladbeck eine Fördersumme in Höhe von 5.000 Euro.

Information rund um den Heimat-Preis erteilt Eva Klein, Büro der Bürgermeisterin, unter der Telefonnummer (02043) 992116 oder per E-Mail an eva.klein@stadt-gladbeck.de.

Zurück

aureus GmbH

aureus GmbH

redaktion@aureus.de

Diesen Artikel teilen