Kirchhellen
Foto: holzijue / Pixabay
Foto: holzijue / Pixabay

Herbstkirmes Bottrop erneut abgesagt

Corona-Auflagen können nicht erfüllt werden - Für Herbst wird mit Inzidenzhöchststand gerechnet

Kirchhellen -

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Herbstkirmes in diesem Jahr erneut abgesagt. Dies hat die Stadtverwaltung jetzt mitgeteilt. Zwar seien Volksfeste grundsätzlich möglich, aber die Auflagen der Corona-Schutzverordnung können nicht umgesetzt werden.

Die Bottroper Kirmes ist eine Innenstadtkirmes, bei der Flucht- und Rettungswege eingehalten werden müssen und die Zugangsmöglichkeiten offen sind. Eine geregelte Zugangskontrolle ist nicht möglich. Auch ist die Kontrolle von notwendigen Negativtests nicht möglich.

Ausgehend von der jetzigen Regelung sind bei einer Inzidenz zwischen zehn und 35 maximal 1.000 Besucher zugelassen. Davon kann nur abgewichen werden, wenn der Inzidenzwert unter zehn sinkt oder der Wert landesweit unter 35 liegt. Der Trend weist allerdings steigende Inzidenzwerte aus, sodass für den Herbst mit einem neuen Höchststand gerechnet werden muss.

Die Herbstkirmes war für den 24. bis 26. September geplant. Mit der Absage will die Stadtverwaltung bei den Schaustellern und Organisatoren für Planungssicherheit sorgen. Der gleichzeitig stattfindende Michaelismarkt ist von der Absage nicht betroffen. Hier geht das Kulturamt davon aus die Corona-Auflagen erfüllen zu können.

Quelle: Pressestelle Stadt Bottrop

Zurück