Kirchhellen
Foto: Privat
Foto: Privat

Ukraine-Spendenaktion: Nauerhof sammelt 9.000 Euro für Kriegsgeflüchtete

Am vergangenen Sonntag veranstalteten Hofinhaberin Katharina Schönauer und viele fleißige Helfer eine Spendenaktion auf dem Reiterhof in Grafenwald

Kirchhellen -

Nachdem auch in Kirchhellen bereits einige Aktionen zur Unterstützung der ukrainischen Kriegsgeflüchteten stattgefunden haben, scheint die Hilfsbereitschaft noch nicht abzureißen. „Wir waren überwältigt. Etwa 1.000 Menschen sind am Sonntag zu uns auf den Nauerhof gekommen“, schätzt Katharina Schönauer.

Um auf all die Tiere auf dem Hof Rücksicht zu nehmen, war die Aktion nur für einen Zeitraum von drei Stunden angesetzt. Aber das Team vom Reiterhof zeigt: Auch in kurzer Zeit kann viel erreicht werden. Mit tollen Preisen, die von vielen Bottroper und Kirchhellener Unternehmen gesponsert wurden, waren alle Lose für die Tombola innerhalb einer Stunde ausverkauft. Zur Unterhaltung trugen nicht nur leckeres Essen vom Grill und Getränke bei, sondern auch das Ponyreiten. „Manche Kinder saßen zum ersten Mal auf einem Pferd. Wir haben viele strahlende Kinderaugen gesehen“, freut sich die Hofbesitzerin. Nach einer Aufführung der Rettungshunde OG Wanne-Nord gab es zum Abschluss eine emotionale Reitaufführung, in der Reiterinnen zur ukrainischen Nationalhymne mit Flaggen ritten.

„Zu Hoch-Zeiten waren bis zu 80 Helferinnen und Helfer vor Ort. Alle waren so begeistert, dass wir uns vorstellen können, eine solche Aktion zu wiederholen“, so Schönauer. Insgesamt sind gut 9.000 Euro zusammengekommen, die nun zu gleichen Teilen an die Aktion Lichtblicke zur Versorgung der Geflüchteten in Deutschland sowie an die Aktion Deutschland Hilft zur Unterstützung im Kriegsgebiet aufgeteilt wird.

Zurück

Valerie Misz

Valerie Misz

v.misz@aureus.de

Diesen Artikel teilen