RWW und LebensArt suchen 2016 Menschen, die es möglich machen!

Die Aktion „Menschen machen‘s möglich“ der RWW Rheinisch Westfälische Wassergesellschaft gemeinsam mit LebensArt ehrt jedes Jahr Menschen, die Gladbeck zu einem lebenswerten Ort machen. 2016 sollen ganze Projekte von Gladbeckern für Gladbecker ins Licht gestellt und ausgezeichnet werden.

In diesem Jahr suchen wir wieder Projekte von gemeinnützigen Vereinen, Verbänden oder Institutionen, die von Gladbeckern für Gladbeckern ausgerichtet werden und Förderungsbedarf haben.

Im vergangenen Jahr wurde das Projekt „Die Vorleser – Kinder lesen für Kinder“ geehrt. Bereits seit acht Jahren engagiert sich Elisabeth Boekstegen ehrenamtlich im Kinderhort Terebinthe vom Sozialdienst katholischer Frauen für Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren. Sie kümmert sich ganz gezielt um die Leseförderung der Kinder. Ein Projekt, welches Elisabeth Boekstegen gemeinsam mit dem Hortleiter Jörg Hain ins Leben gerufen hat, ist das Projekt „Kinder lesen für Kinder“. Um zu zeigen, was sie schon gelernt haben, besuchten die Kinder des Hortes Kindergärten und lasen dort anderen Kindern vor. Ein besonders schönes Projekt, wie die Gladbecker durch ihre vielen Stimmen bestätigten.

Das Projekt erhielt die meisten Stimmen und damit den Hauptpreis von 1.000 Euro. Sicherlich gibt es in Gladbeck viele weitere solcher Projekte, die sich auf beispielhafte Weise für Menschen, Tiere, der Umwelt oder einer anderen guten Sache einsetzen und ehrenamtlich engagieren. Genau diese Projekte möchten wir auch in diesem Jahr unseren Lesern zur Wahl stellen.

Deshalb laden wir alle Gladbecker dazu ein, sich an der Aktion zu beteiligen. Sagen Sie uns, welches Projekt etwas möglich macht. Tragen Sie einfach das Projekt in das Formular ein und schicken Sie es bis zum 7. April 2016 an:

aureus GmbH
Stichwort: Menschen machen‘s möglich
Lehmschlenke 94
46244 Kirchhellen


Fax: (0 20 45) 40 14 66

RWW belohnt das Gewinner-Projekt, das von den LebensArt-Lesern innerhalb einer Abstimmung gewählt wird, mit einer Förderung von 1.000 Euro. Eine Jury wählt aus allen eingereichten Projekten weitere Projekte aus, unter denen 2.000 Euro aufgeteilt werden. So kommt das Preisgeld genau da an, wo es gebraucht wird und unterstützt Gladbeckern dabei, Gladbeckern zu helfen. LebensArt und RWW freuen sich auf Ihre Vorschläge.

LebensArt und RWW freuen sich auf Ihre Vorschläge.