Sportliche Alternativen

Es muss nicht immer Fußball oder Tennis sein, denn in Kirchhellen und Umgebung locken auch andere Angebote, die ganz sicher fit halten

Funsport im Wald - Dass man in Grafenwald mit dem BMX-Rad durch den Matsch fahren kann, ist ja nicht neu. Aber seit April ist die von Jugendlichen einst „illegal“ präparierte BMX-Strecke offiziell eröffnet worden. Das 7.500 Quadratmeter große Gelände an der Straße Zur Grafenmühle, Ecke Pöttering gehört nämlich eigentlich dem Regionalverband Ruhr (RVR), der die Freizeitaktivitäten aufgrund der zu befürchtenden Schäden am Wald lange argwöhnisch betrachtet hatte. Nun aber hat man sich mit dem Eigentümer geeinigt, die gut ausgebaute Strecke mit etwa 30 Hindernissen wird ab sofort offiziell von der Radsportabteilung des DJK Adler 07 Bottrop genutzt.

Die Radsportler sind nun für die Instandhaltung und die Verkehrssicherheit der Strecke verantwortlich. Das bedeutet für alle, die die Strecke nutzen: Helm ist Pflicht und auch das Rad muss stimmen. Wer hier mit Omas Hollandrad auftaucht, darf die Strecke nicht befahren. Die Kirchhellener Jugendlichen, die die Strecke nicht nur präpariert, sondern auch jahrelang gehegt und gepflegt haben, werden natürlich weiterhin an der BMXStrecke aktiv bleiben.

Ob jugendlich oder junggeblieben – wer einmal richtig Lust hat, seine Grenzen zu testen, keine Angst vor Matsch und Dreck hat und über die nötige Ausrüstung verfügt, der kann sich in Grafenwald wahrlich austoben. Es gibt sowohl einen Anfänger-, als auch einen Fortgeschrittenenparcours. Zur Not bleibt man als Zuschauer, denn die Alteingesessenen zeigen gerne ihre waghalsigen Tricks. js

Diesen Artikel teilen:

Zurück