Silber für Schermbeck

Friderike Fell, Mitglied des Wassersportvereins Schermbeck, ist die neue deutsche Vizemeisterin im Rettungsschwimmsport

Noch immer strahlt Friderike Fell, wenn sie von ihrem  Sieg berichtet. Im Rettungsdreikampf erschwamm sich die 18-Jährige die Silbermedaille und darf sich nun in dieser Disziplin Deutsche Vizemeisterin nennen. Stolz ist auch Thorsten Sonstmann, der sportliche Leiter des Schermebcker Hallenbades, der Friderike auf ihrem Weg zur Meisterschaft begleitet hat. „Eigentlich trainiere ich in Alpen“, sagt die Schwimmerin, „doch um weitere Trainingsmöglichkeiten zu nutzen, bin ich auch Mitglied im Wassersportverein Schermbeck.“

Bereits mit fünf Jahren hat Friderike Fell ihre Liebe zum Wassersport entdeckt. Da ihr „normales Schwimmen“ aber schnell zu langweilig wurde, verschrieb sie sich früh dem Rettungsschwimmsport. „Zum Glück bin ich aber noch nie in die Situation gekommen, dass ich mein Können in einer realen Situation anwenden musste.“ Bisher hat sie ihr Können nur unter Wettkampfbedingungen unter Beweis gestellt und das mit Erfolg. „Durch den Titel Vizemeisterin habe ich mich nun für den Nordrhein-Kader im Deutschland-Pokal-Schwimmen qualifiziert. Dies ist einer der größten Wettbewerbe im Rettungssport.“ Schon in zwei Wochen geht es los. Bis dahin werden Friderike Fell und Thorsten Sonstmann noch einige Trainingseinheiten absolvieren. GK


Neue Einlasskontrolle
Die neuen Mitgliederausweise sind da und können ab sofort im Hallenbad abgeholt werden. Mit den neuen Checkkarten können die Mitglieder nicht nur den Einlass passieren, gleichzeitig lassen sich damit auch die Schließfächer aktivieren. Gesponsert wurde das System von der Schermbecker Volksbank und der Verbands-Sparkasse.

Diesen Artikel teilen:

Zurück