Foto: Christian Sklenak
Foto: Christian Sklenak

Reitwettbewerb zum Jahresbeginn in Gahlen

Geballte Pferdestärken, atemberaubende Showelemente und natürlich namhafte Reiter können Reitsportfreunde Anfang Januar in Gahlen erleben

Schermbeck - „Alle Jahre wieder“ kommt nach Weihnachten und Silvester Gahlens Hallen-Reitturnier. Das ist nicht nur für Reiterinnen und Reiter, sondern auch für etliche Zuschauer und für Sponsoren in der Region seit zwei Jahrzehnten ein Markstein zum Jahresbeginn. Vom 3. bis 5. Januar 2014 bittet der RV Lippe-Bruch Gahlen zum sportlichen Jahresauftakt – so früh wie kein anderer Veranstalter im Rheinland. Im Jahr 2014 gibt es 18 Prüfungen und auch dieses Mal reichen diese von der Kl. A** bis zur Kl. S***. Das Hauptereignis, der Große Preis der Automobilgruppe Köpper, findet wie eh und je am Samstagabend statt. Den größten Schritt machten Gahlens Turnierveranstalter im Januar 2013 mit dem Verzicht auf die traditionelle Hengstschau und die Einführung der Indoor-Vielseitigkeit. Die war so erfolgreich, dass die „Buschreiter“ auch 2014 wiederkommen wollen.
 

57858a1b6a98ebb61edd1bf199641f84.png
Foto: Egon Maier

Ganz neu im Programm ist die Zweipferde-Zeitspringprüfung Kl. M**. Diese Prüfung verlangt Reiter und Pferden Konzentration und blitzschnelles Reagieren ab, denn der Reiter geht mit zwei Pferden unmittelbar nacheinander in der gleichen Prüfung an den Start. Der „Pferdewechsel“ findet im Parcours mit Unterstützung eines Helfers statt. Das kann hochspannend werden.

Das Sahnehäubchen auf dem Sportprogramm bei Gahlens feinem Hallenreitturnier sind die Showblöcke. Dabei bietet sich eine immense Vielfalt. Der Fahrsportweltmeister Michael Freund war bereits genauso zu Gast wie Top-Voltigierer Patric Looser aus der Schweiz, Fussball-Kult sorgte für Gesprächsstoff und auch Isabell Werth im Springsattel. Gahlen 2014 verspricht ein temperamentvoller Jahresauftakt zu werden. GK

Diesen Artikel teilen:

Zurück