Foto: Gaby Eggert
Foto: Gaby Eggert

Schwitzen für den guten Zweck

Unter dem Motto „Spenden und Spaß mit Zumba“ sind am Samstag alle zum gemeinsamen Schwitzen und zum Spenden eingeladen

Schermbeck - Bis zu 300 Personen passen in die Dreifachsporthalle an der Erler Straße in Schermbeck. Und die lizenzierte Zumba-Trainerin Claudia Schriefers hofft, dass sie zusammen mit ihren Kolleginnen Miriam Steinrötter und Alexandra Liersch die Halle am Samstag, 15. August 2015 füllen kann. Denn hier wird dann gemeinsam für den guten Zweck geschwitzt. Dabei ist der Eintritt frei und jeder darf spenden soviel er möchte und kann. Begünstigter ist der Ambulante Kinder-  und  Jugendhospizdienst Emscher-Lippe. Dieser betreut durch zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter Familien, deren Kinder lebensverkürzend erkrankt oder bereits verstorben sind.

Eingeladen sind alle ab etwa zwölf Jahre, die Spaß an Zumba haben. Zumba ist eine Mischung aus Aerobic und überwiegend lateinamerikanischen Tanzelementen. Der Einlass in die Dreifachsporthalle ist um 17.30 Uhr und los geht es dann ab 18 Uhr. Tänzerisch wird für jeden Geschmack etwas dabei sein, denn Miriam Steinrötter baut in ihre Choreografien gerne Hip Hop-Elemente ein und Claudia Schriefers tanzt zum Beispiel Merenge- und Salsa-Schritte. „Wir werden außerdem Choreografien tanzen, bei denen jeder mitmachen kann“, sagt Claudia Schriefers.

Für die passende Musik sorgt DJ Mathias Mohaupt. Um das Warm-up kümmert sich Alexandra Liersch, die ganz spontan zugesagt hat, bei der Tanzaktion mitzumachen. Nach dem Warm-up geht es dann rund. Pausen wird es dabei nicht geben. „Jeder kann die Trinkpausen so machen, wie er möchte oder auch bei einem Lied aussetzen, um sich auszuruhen“, sagt Claudia Schriefers. Mitbringen sollten die Tanzwilligen etwas zu trinken, ein Handtuch und Sportschuhe mit einer hellen Sohle.

Bereits 2013 veranstaltete Claudia Schriefers eine ähnliche Tanzaktion zugunsten der Taifun-Opfer im Ramirez. Die Resonanz war sehr gut. Nun hofft sie wieder auf viele, die Lust haben mitzumachen. Aber auch wer nicht schwitzen möchte, kann spenden. Der Kinder- und Jugendhospizdienst freut sich über jeden Betrag. go

Diesen Artikel teilen:

Zurück