Foto: Privat
Foto: Privat

VfL Grafenwald lädt zur Einrad DM

Vom 6. bis zum 8. Mai 2016 findet die diesjährige Deutsche Meisterschaft im Einrad Freestyle statt – 19 Vereine aus ganz Deutschland nehmen teil

Kirchhellen - Von Freitag bis Samstag zeigen die 220 besten Einradfahrer aus ganz Deutschland wieder ihr Können bei der Deutschen Meisterschaft in der Dieter-Renz-Halle in Bottrop. Für den diesjährigen Ausrichter, den VfL Grafenwald, geht es um die Titelverteidigung. Bereits zwei Mal in Folge durften die VfLer sich über den Deutschen Meisterschaftstitel in der Königskategorie „Großgruppenkür 15 Plus“ freuen. Nun trainieren sie fleißig, um auch im dritten Jahr ganz oben zu stehen.
 

fb8d79f41e5f76225aaf4a8b08d0a446.png
Lisa Rottmann durfte sich bei der DM 2015 über den ersten Platz in der Kategorie Einzelkür Junior Expert freuen.
Foto: Privat

Bis zu fünf Mal die Woche stehen die Fahrer des VfL Grafenwald zur Zeit in der Halle. Neben den Großen Gruppenküren trainieren sie unter anderem für Einzel- und Paarauftritte bei der Deutschen Meisterschaft.

Meisterkategorie Gruppenkür

Besonders erfreulich ist, dass der VfL Grafenwald in seiner Paradedisziplin, den Gruppenküren, in diesem Jahr sogar drei Gruppen an den Start schicken kann. In den vergangenen Jahren gab es jeweils eine Gruppenkür über und unter 15 Jahre. Nun startet in der Juniorenklasse noch eine weitere Gruppe des VfL. Die Bonsaigruppe, wie sie liebevoll genannt wird, erlebte in den vergangenen zwei Jahren einen enormen Aufschwung, so dass sie sich aus Sicht des Vorstandes für eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifiziert hat.

Zu welcher Musik die jeweiligen Gruppen ihre 5-minütigen Küren fahren, wird natürlich noch nicht verraten. Genau wie die Kostüme wird das Thema erst am Sonntag, 8. Mai enthüllt. Doch so viel sei verraten: die Zuschauer werden mitklatschen, lachen und staunen.

Neue Kategorie

Staunen können die Besucher auch am Freitag, 6. Mai 2016. Um 16 Uhr beginnt offiziell die Deutsche Meisterschaft. In der Kategorie Standard Skill wird insbesondere auf die Haltung der Fahrer Wert gelegt. Anschließend wird eine Premiere auf der Deutschen Meisterschaft gefeiert. „X-Style“ heißt die junge und innovative Kategorie, die in diesem Jahr zum allerersten Mal angeboten wird. Hier werden die Einradtricks an sich gewertet. Kostüme und Musik zählen hier nicht bei der Jurywertung. Besonders ist auch, dass die Teilnehmer sich gegenseitig bewerten, da die Fahrer am besten wissen, wie schwer ein Trick wirklich ist. Zu der Kategorie haben sich 25 mutige Teilnehmer aus ganz Deutschland angemeldet. X-Style wird voraussichtlich um 18 Uhr beginnen und ist besonders für Zuschauer, die bis jetzt keine Einraderfahrungen sammeln konnten, faszinierend.

Tricks und Kostüme


Gut unterhalten werden alle Zuschauer auch am Samstag und Sonntag. Bei den Einzel-, Paar-, Kleingruppen- und Großgruppenküren rückt auch der Unterhaltungswert in den Mittelpunkt. Schöne Kostüme passend abgestimmt auf die Themen und beeindruckende Tricks in perfekter Synergie mit der Musik erwarten die Besucher. Von theatralischen Darbietungen bis hin zu Gute-Laune-Küren ist hier alles zu erwarten.

Zuschauer herzlich erwünscht

Der Applaus ist des Künstlers größter Lohn. Und genau deshalb freuen sich die Einradfahrer natürlich auch über zahlreiche Zuschauer, die sie mental unterstützen. Für das leibliche Wohl sorgt der VfL Grafenwald natürlich ebenfalls. Ob süße Leckereien von der Kuchentheke, gesunde Salate oder saftiges Fleisch vom Grill – hier muss niemand hunrig bleiben.

Neue Abteilungsleitung

In der Mitgliederversammlung Mitte April wurde ein neuer Abteilungsvorstand gewählt. Volker Vogt übernimmt ab sofort den Vorsitz des Vorstandes. Die ehemalige Vorsitzende Claudia Eichel übernimmt das Amt des Vertreters, um einen nahtlosen Übergang zu garantieren. Doch der neue Vorsitzende möchte auch frischen Wind in die Abteilung bringen und hat einige Vorschläge für eine weitere Aufteilung der Vereinsarbeit unterbreitet. „Ich möchte gerne ein Kompetenzteam bilden. Denn nur mit vereinten Kräften kann man der Vereinsarbeit gerecht werden“, erklärt Volker Vogt. In den nächsten Wochen und Monaten ist also Teamwork gefragt und es wird noch einiges passieren. Doch nun erst einmal viel Erfolg für alle Fahrer bei der Deutschen Meisterschaft 2016. kb


Weitere Informationen: Der Zeitplan wird in den nächsten Tagen auf der Seite www.einrad-bdr.de aufzufinden sein.

Diesen Artikel teilen:

Zurück