Armin Rohde als Kumpel auf Schacht 10

Auf den Spuren der Familie begab sich der Schauspieler unter Tage

Aber die Geschichten von der Zeche habe ichunzählige Male gehört.“ Die NDR Produktion, die im kommenden Jahr ausgestrahltwird, begibt sich mit Vater und Sohn Rohde auf die Reise in die Vergangenheit.Dazu gehörte eben auch der Einblick in die Arbeit des Vaters, der in Gladbeckauf Graf Moltke eingefahren ist. „Es ist eine andere Welt da unten; außerdemkalt und windig. Doch die Bergleute waren allesamt unheimlich freundlich, kumpelhafteben.“

Gleich zwei Dosen Schnupftabak wurden ihm gereicht – „beimersten Mal hat es mir fast den Kopp weggekloppt“. Da die beiden Männer nur biszur sechsten Sohle und nicht vor Kohle durften, führte der Weg sie vonKirchhellen direkt nach Recklinghausen ins Lernbergwerk – dort konnte der inBochum lebende Schauspieler dann erfahren, wie es so richtig zugeht imBergwerk. In den nächsten Woche wird es nach Danzig gehen, um dort nach denUmständen zu forschen, unter denen der Großvater im zweiten Weltkrieg verschollenwar.

(Oktober 2007)
Diesen Artikel teilen:

Zurück