Dorsten
Foto: Stadt Dorsten
Foto: Stadt Dorsten

Eröffnung Mehrgenerationenspielplatz Barkenberg

Der Bürgertreff Barkenberg hat mit einer Spende von 25.000 Euro zur Realisierung beigetragen

Dorsten -

Die Bauzäune rund um den neuen Mehrgenerationenspielplatzes am Napoleonsweg/Talaue in Barkenberg waren gerade abgebaut, da standen die ersten Kinder schon auf dem großen Klettergerüst. „Genauso soll es sein“, sagte Stefan Breuer, der Leiter des Amts für Familie und Jugend der Stadt Dorsten bei der Eröffnung.

Neben einer großen Spielkombination gibt es mehrere Sandspielflächen, eine Nestschaukel, eine Doppelschaukel, ein Balancierseil sowie Baumstämme zum Klettern. Zudem wurden auf einer Teilfläche des Platzes Fitnessgeräte installiert, an denen sich auch Erwachsene fithalten können. Darüber hinaus ist ein großzügiger Sitz- und Aufenthaltsbereich für alle Altersgruppen geschaffen worden.

Stefan Breuer bedankte sich herzlich bei der Baufirma Europa-Garten Risthaus aus Dorsten und bei allen weiteren am Bau des Mehrgenerationenspielplatzes beteiligten Personen. Die Baukosten liegen bei rund 125.000 Euro, von denen der Bürgertreff Barkenberg durch eine sehr großzügige Spende in Höhe von 25.000 Euro einen Teil der Kosten übernommen hat. Beim Bau und der Gestaltung des Spielplatzes, der als beliebter Treffpunkt mitten in Barkenberg dienen soll, haben sich nach umfangreicher Bürgerbeteiligung neben dem Bürgertreff und zahlreichen Barkenberger Einrichtungen auch die Spielplatzinitiative, die Spielplatzpaten und die „Paten im Ehrenamt“ engagiert.

Als besondere Gäste waren Matilda Clodt und Ben Buttler eingeladen. Die Kinderbürgermeisterin und der Kinderbürgermeister der Stadt Dorsten verschafften sich einen Überblick vom neuen Spielareal und sorgten mit einem Schnitt durchs Eröffnungsband letztlich für die offizielle Übergabe an die Kinder und die Familien im Stadtteil.

Quelle: Pressestelle Stadt Dorsten

Zurück