Foto: Privat

Ein Bekenntnis zum Fachgeschäft in Gladbeck

Traumwerkstatt wird renoviert – Räumungsverkauf läuft seit Mitte Februar

Gladbeck - Das große Haus an der Bachstraße in Gladbeck hat eine lange Geschichte. 1975 als Möbelimmobilie gebaut, beherbergte es zunächst das schon im Jahr 1887 gegründete Familienunternehmen „Möbel Terhardt“. Seit 2002 ist Simon Terhardt mit seiner Traumwerkstatt in der unteren Etage beheimatet. Nun folgt der nächste Schritt: neben der kompletten Erneuerung der Traumwerkstatt werden insgesamt fünf neue Wohnungen in den ungenutzten Etagen gebaut. Damit die Umbaumaßnahmen losgehen können, muss aber erst mal das komplette Sortiment raus.
 

1d22952afa5de75dccbb08f9a5aee203.png
Simon Terhardt hat viel vor mit dem Gebäude an der Bachstraße.
Foto: Julian Schäpertöns

Viel vor hat Simon Terhardt, Geschäftsführer der Traumwerkstatt, in den nächsten Monaten. Zunächst sollen ab April die Umbaumaßnahmen im Laden beginnen. „Die Traumwerkstatt hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt“, erzählt Simon Terhardt. „Deswegen investieren wir hier und stellen uns noch exakter auf. Das ist unser Bekenntnis zum Fachgeschäft und zur Innenstadt.“ Ein neuer Boden, Beleuchtung und eine praktische Raumaufteilung erwartet die Kunden ab Juni, wenn die Traumwerkstatt wieder eröffnen soll. Außerdem wird das Ladenlokal komplett barrierefrei sein. An der Barrierefreiheit des Eingangsbereichs wird auch gearbeitet. Schick und modern soll es werden, so Simon Terhardt. „Unser Angebot wird nicht breiter sein, sondern tiefer“, erklärt der Schlafexperte. „Wir werden eine bessere, größere Auswahl haben.“ Unterstützung bei der Umsetzung bekommt die Traumwerkstatt von der Bochumer Agentur Prinzträger und der Gladbecker Wirtschaftsförderung sowie der Gladbecker Agentur C4C.

Doch bevor der Umbau beginnen kann, muss erst einmal das Sortiment raus. Und zwar alles! Ob bei Matratzen, Kissen oder Bettwäsche – durch den Räumungsverkauf können die Kunden jetzt nochmal richtig viel sparen. Doch man sollte sich beeilen. Denn wer zuerst kommt, kann die besten Angebote abgreifen.
Wenn im Juni 2018 planmäßig der Umbau in der Traumwerkstatt abgeschlossen sein wird, ist für Simon Terhardt die Arbeit noch nicht erledigt. Denn in der zweiten und dritten Etagen des Gebäudes sollen neue Wohnungen entstehen, barrierefrei und mit Fahrstuhl zu erreichen. Die zwei 70 Quadratmeter und drei 100 Quadratmeter großen Wohnungen können im Frühjahr 2019 bezogen werden. Ganz oben soll noch ein Staffelgeschoss entstehen, das bereits vermietet ist. Interessenten für die Wohnungen können sich bei Simon Terhardt unter der Telefonnummer (02043) 37 60 01 oder per Mail kontakt@traum-werkstatt.com melden.

Diesen Artikel teilen:

Zurück