Foto: Privat

Familienunternehmen Heizung Sanitär Beck zieht um

Der Schermbecker Betrieb Heizung Sanitär Beck ist Anfang September umgezogen – Ab sofort befindet sich alles zentral in den neuen Lager- und Büroräumen im Heetwinkel 16

Schermbeck - Auf eine mehr als 90-jährige Firmengeschichte blickt das Schermbecker Familienunternehmen Heizung Sanitär Beck zurück. Nun wurde im Jahr 2018 ein weiteres Kapitel geschlossen und ein anderes aufgeschlagen. Die beiden Standorte an der Mittelstraße und im Heetwinkel wurden zusammengelegt. Aus diesem Grunde sind die Ausstellungsräume in der Schermbecker Mittelstraße nun geschlossen.

Noch stapeln sich die Kisten in den Büroräumen an der Mittelstraße, als wir Gaby und Günther Beck Ende August besuchen. Die beiden befinden sich mitten im Umzug und versuchen Ordnung in das Chaos zu bringen. Parallel läuft das Tagesgeschäft weiter. Die Kunden freuen sich über den Rabatt von bis zu 70 Prozent. Alles muss raus! Denn je mehr aus dem Geschäft noch verkauft wird, desto weniger muss später zum neuen Standort transportiert werden. Die Entscheidung nach mehr als 90 Jahren am Standort für den Umzug hat ganz praktische Gründe.

Vor drei Jahren wurden die neuen Lager- und Büroräume des Unternehmens im Schermbecker Gewerbegebiet fertiggestellt. Den ersten Umzug aus den Lagerhallen am Hoogen Mai in den Heetwinkel hat die Firma bereits im März 2015 hinter sich gebracht. Eine neue Halle und Büroräume wurden dort bezogen, kurze Zeit später eine weitere Halle gebaut. Nun folgt der komplette Umzug. „Wir haben täglich bis zu fünf Touren gemacht, um Material vom Lager in unsere Geschäftsräume zu fahren. Das hat sich einfach nicht mehr rentiert“, erzählt Gaby Beck. Und ihr Mann Günther ergänzt: „Durch die Standortzusammenlegung ist alles jetzt viel praktischer.“ Im Heetwinkel haben sie nun viel mehr Platz und Kunden können mit dem Auto direkt vorfahren. Denn die Leistungen bleiben nach wie vor dieselben. Zwar wird es keine Ausstellung mehr geben, doch Kleinartikel für das Bad können auch an der neuen Adresse weiterhin erworben werden. „Die Beratung ist unsere Stärke. Und das soll auch nach dem Umzug so bleiben“, sagt Gaby Beck.
Seit mehr als 90 Jahren steht die Familie Beck für zeitgemäße Badezimmereinrichtung und kann auf jahrelange Erfahrungen in den Bereichen Heizungsanlagen, Wärmepumpen, Solartechnik, Sanitär, Abwassertechnik und Regenerative Energien zurückblicken. Vom Gäste-WC bis hin zum Bad, von der Heizungsanlage bis hin zur Komplettsanierung – die Angebotspalette ist vielfältig. Ganz gleich, ob es die Heiztechnik für ein Ein­familienhaus oder der Bau einer Heizverteileranlage für ein Krankenhaus, Hotel oder ähnlich großes Bauvorhaben ist – in mehr als 90 Jahren sind viele Projekte für namhafte Kunden aus der Region durchgeführt worden. Und auch für Privatkunden kann jeder noch so ausgefallene Wunsch fast immer innerhalb kürzester Zeit realisiert werden. Von der skizzenhaften Planung über eine realistische Darstellung am Computer bis hin zur handwerklichen Komplettabwicklung kümmern sich die Fachleute um alle Belange rund um das Bad.

Angefangen hat alles 1927 mit Wilhelm Beck an der Mittelstraße 22. Von Anfang an standen das individuelle Bedürfnis des Kunden, ein schneller zuverlässiger Service und eine qualitativ hochwertige, handwerkliche Leistung für die Familie Beck im Vordergrund. Schnell wuchs das Unternehmen und entwickelte sich stetig weiter. Während damals jegliche Arbeiten von einer Person alleine verrichtet werden musste, kann das Unternehmen heute Projekte mit mehr als 40 Mitarbeitern in einem größeren Rahmen professionell abwickeln. Seit 1989 ist Günther Beck, Wilhelm Becks Enkel, Geschäftsführer. Mit seiner Tochter Lisa steht bereits die vierte Generation in den Startlöchern.

Diesen Artikel teilen:

Zurück