Gladbeck
Foto: Krümelmucke
Foto: Krümelmucke

Das Gladbecker Theaterjahr startet

Unter Coronabedingungen eröffnen Stephan Masur und Krümelmucke die Bühne der Mathias-Jakobs-Stadthalle

Gladbeck -

Das Theaterjahr 2022 startet im Januar, trotz aktueller Einschränkungen, mit zwei Veranstaltungen: Die Gladbecker Kulturverwaltung steckt in den Vorbereitungen der ABO-Veranstaltungen, die in der Mathias-Jakobs-Stadthalle stattfinden werden.

Den Auftakt machen in diesem Monat Stephan Masur mit seinem „Varietespektakel“ (12. Januar) und „Krümelmücke“ mit ihrem Kinderkonzert (16. Januar). Das Spieljahr startet am Mittwoch, 12. Januar, um 20 Uhr mit dem „Varietespektakel“ von Stephan Masur. Begleitet wird er von jungen Absolventen internationaler Zirkusschulen und erfahrenen Akrobaten, die unter seiner Federführung ein abwechslungsreiches Programm voller artistischer Highlights, Magie und Musik präsentieren. Masurs Varietespektakel steht für die Sparte junges, zeitgemäßes Varieté und ist ein Spaß und Erlebnis für Jugendliche und Erwachsene. Die Ticketpreise betragen 25/23/21 Euro zzgl. Gebühren.

Am Sonntag, 16. Januar, 11 Uhr, steht dann das Kinderkonzert mit der „Krümelmucke“ auf dem Spielplan. Ein begeisterndes Mitsingkonzert für die Konzertgäste von übermorgen. Hier wird Musik live und in hoher Qualität für Kinder zwischen drei und sechs Jahren erlebbar gemacht. Kleine Geschichten auf Ohrwurmniveau, Lieder zum Mitsingen, Zuhören und Tanzen, kurzum: „Krümelmucke“ macht die Welt ein bisschen fröhlicher und bunter. Der Eintritt beträgt 8 Euro auf allen Plätzen (zzgl. Gebühren).

Die Veranstaltungen werden in Übereinstimmung mit der geltenden Corona-Schutzverordnung des Landes NRW durchgeführt. Dabei gilt es weiterhin beim Einlass neben dem Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung ein Ausweisdokument vorzulegen. Um allen Gästen ein sicheres Theatererlebnis zu ermöglichen, ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Dies gilt auch während der Vorstellung am Sitzplatz. Ausgenommen von dieser Regel sind Kinder bis zum Schuleintritt. Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung der Pandemie werden die Theatergäste gebeten, sich vorsorglich tagesaktuell zu informieren.

Tickets für beide Veranstaltungen gibt es an der Kasse der Mathias-Jakobs-Stadthalle, per E-Mail an mjs-kasse@stadt-gladbeck.de sowie telefonisch unter der (02043) 99 2682. Ermäßigungen auf Anfrage.

Quelle: Pressestelle Stadt Gladbeck

Zurück