Das Treffen zum Jubiläum der 50-jährigen Freundschaft zwischen Gladbeck und Enfield äußerte sich Ulrich Roland in einem Brief an seinen englischen Amtskollegen.
Foto: aureus GmbH - Stefanie Schwaß

Ein halbes Jahrhundert Freundschaft zwischen Gladbeck und Enfield

Seit 50 Jahren besteht die Städtefreundschaft zwischen Gladbeck und dem britischen Enfield – Bürgermeister Ulrich Roland blickt zurück

Ulrich Roland schreibt an seinen Amtskollegen in Enfield:

„Vor fünf Jahrzehnten wurde unsere Städtepartnerschaft gegründet, aber unsere Städtefreundschaft reicht sogar bis ins Jahr 1955 zurück. Vor 65 Jahren, nur zehn Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, lud der legendäre Leonard „Pip“ Fortune, Vorsitzender des Sport- und Kulturvereins ANSCA (All Nations Sports and Cultural Association), 100 Sportlerinnen und Sportler aus Gladbeck nach Enfield zum sportlichen Kräftemessen ein. Trotz aller Mühen, trotz aller Anfeindungen: Der erste Besuch war ein grandioser Erfolg und legte den Grundstein für eine 50 Jahre währende Freundschaft!

15 Jahre nach dem ersten Sportaustausch wurde aus der Sportbegegnung eine offizielle Städtepartnerschaft. Am 4. Mai 1970 wurde die Verbindung zwischen Enfield und Gladbeck mit einer Urkunde besiegelt.

Bei den ersten Besuchen lag zwischen Deutschland und England nicht nur der Ärmelkanal. Grenzen waren zu überwinden – vor allem in den Köpfen. Auf beiden Seiten agierten aber Männer und Frauen, die den Krieg noch selbst miterlebt hatten und genau deshalb waren sie erfolgreich! Sie wollten dazu beitragen, dass sie, ihre Kinder und ihre Enkel nie wieder Krieg und Zerstörung erleben mussten. Sie haben dazu beigetragen, Vorurteile abzubauen, Grenzen zu überwinden, Westeuropa zu einen. Seitdem haben Generationen von Menschen, ob jung oder alt, diese Beziehung mit Leben erfüllt, sie weiterentwickelt. Sie alle einte der Europäische Gedanke, das Bewusstsein, dass das gute Miteinander der Nationen auf engen Kontakten zwischen den Menschen fußt.

Städtepartnerschaften sind ein ideales Fundament, vor allem für Kinder und Jugendliche, um Toleranz und Völkerverständigung zu erlernen. Auch, und gerade in politisch unruhigen Zeiten, trotz und gerade vor dem Hintergrund des „Brexit“ stehen wir treu zu unserer Freundschaft mit Enfield, sind der festen Überzeugung, dass diese weiterhin Brücken zwischen unseren Städten, zwischen den Menschen in Enfield und Gladbeck schlagen wird.

Ich freue mich von Herzen über 50 Jahre Freundschaft zwischen Enfield und Gladbeck und hoffe auf weitere 50 Jahre des guten, freundschaftlichen Miteinanders!“

Diesen Artikel teilen:

Zurück