Gladbeck
Foto: aureus GmbH - Valerie Misz
Foto: aureus GmbH - Valerie Misz

Neue Popakademie an der Musikschule

Pop Singing, Tanz und Schauspiel, Bühnentraining, Songwriting – Die neue Popakademie soll insbesondere Jugendliche ansprechen

Gladbeck -

Der Bereich Popular- und Jazzmusik ist nicht neu an der Gladbecker Musikschule. Allerdings beinhaltete der Bereich bisher insbesondere Saxofon, Schlagzeug, E-Gitarre und E-Bass als Unterrichtsfächer. Vereint unter dem Namen „Jazz- und Pop-Akademie“ wird zusätzlich das neue Fach „Pop Singing“ angeboten.

Als neue Kraft für den Bereich des Gesangs mit dem Schwerpunkt Popmusik ist die Künstlerin Maren Kessler als Lehrerin zurück an die Schule gekommen, an der sie selbst als Kind ihre Karriere startete. Die gebürtige Gladbeckerin komponiert Bühnenmusik, singt in Theaterstücken und performt in Kunstprojekten. „Ihre Erfahrungen als freischaffende Künstlerin machen sie perfekt für diese Aufgabe“, betont Musikschulleiter Rolf Hilgers. Den Gesangsbereich gebe es schon lange, allerdings mit dem Schwerpunkt klassische Musik. Das Ziel der Musikschule ist jetzt insbesondere Jugendliche und Erwachsene anzusprechen. „Wir haben so viele Angebote, die sich aber hauptsächlich an Kinder und Senioren richten. Es fehlte noch etwas, das die Mitte anspricht“, sagt der Direktor.

Natürlich ist der Altersgrenze nach oben hin dennoch keine Grenze gesetzt. Auf dem Flyer der Popakademie heißt es: „Du singst, tanzt und schauspielerst gerne, spielst in einer Band oder willst einfach mal ausprobieren, wie es ist vor Publikum zu singen? Dann bist Du bei uns richtig!“ Das Angebot beinhaltet alle populären Musikrichtungen wie Pop, Rock über Hip-Hop bis hin zum Musical. Individualität wird beim Pop Singing großgeschrieben. Je nach Interesse und Kenntnisstand wird zusätzliches Coaching angeboten, das nicht nur der Stimmbildung dient, sondern auch Körperarbeit wie Schauspiel und Bühnenpräsenz beinhaltet. „Jeder Schüler soll sich hier frei entfalten, seiner Stimme und Präsenz Ausdruck verleihen und einen eigenen Weg finden können“, erklärt Maren Kessler. Trotzdem richtet sich das Angebot auch an Menschen ohne Bühnenambitionen.

Übergeordnete Ziele sind vor allem auch, die Zusammenarbeit der verschiedenen Fachbereiche zu stärken und weiterzuentwickeln. „Ich kann mir vorstellen in weiter Zukunft ein Musical mit Schülern unserer Fachbereiche auf die Beine zu stellen. Musicals vereinen die verschiedensten Stilrichtungen und Performancekünste“, erzählt der stellvertretende Direktor Ernst Hesse. Die neuen Workshops der Popakademie können innerhalb der nächsten Wochen und Monate kostenfrei ausprobiert werden. Bei Interesse können dann Stunden im Einzelunterricht oder in Gruppen von bis zu vier Personen gebucht werden. Die Musikschule sieht sich dabei mit der Situation konfrontiert die Generationen rund um Social Media zu erreichen. Deshalb gibt es zum ersten Mal einen Instagram-Kanal der Popakademie: www.instagram.com/popakademiegladbeck.

Workshop-Termine

Workshop 1

  • Freitag, 15. Oktober, 11 bis 13 Uhr
  • Samstag, 16. Oktober, 11 bis 13 Uhr

Workshop 2

  • Freitag, 12. November 2021, 17 bis 19 Uhr
  • Samstag, 13. November 2021, 11 bis 13 Uhr

Workshop 3

  • Freitag, 21. Januar 2022, 17 bis 19 Uhr
  • Samstag, 22. Januar 2022, 11 bis 13 Uhr

Info und Anmeldung unter der (02043) 97280 oder per Mail an info@musikschule-gladbeck.de.

Zurück

Valerie Misz

Valerie Misz

v.misz@aureus.de

Diesen Artikel teilen