Foto: Privat - Frank Rottmann
Foto: Privat - Frank Rottmann

Brennholz – welche Holzart ist die richtige?

PR Artikel

Da viele Ofenbesitzer bei der Wahl des richtigen Holzes unsicher sind, erklärt Frank Rottmann, worauf Sie achten müssen.

Derzeit möchte man noch nicht an die kalten Tage mit Wind und Regen denken, doch wenn es soweit ist, gibt es kaum etwas Schöneres, als den Tag am Kaminfeuer ausklingen zu lassen. Doch welches Brennholz ist dafür das richtige? Kaminholz ist Frank Rottmanns Sache. Seit vielen Jahren produziert er in Kirchhellen Kaminholz.

„Im Prinzip können Sie alle Holzarten zum Heizen verwenden. Allerdings sollten Sie vor der Wahl Ihres Brennholzes entscheiden, welche Anforderungen Sie an Holz und Kamin haben. Bei der Wahl des Brennholzes sollten Sie überlegen, ob der Kamin die primäre Wärmequelle Ihres Zuhauses sein oder er lediglich der Gemütlichkeit dienen soll. Welche Holzart soll man nun wählen? Es gibt viele Holzarten die sich zum Heizen eignen. Weit verbreitet und besonders geeignet sind Harthölzer wie Buche, Eiche, Esche, Birke sowie andere Laubbaum- Arten“, erklärt der Profi.

Grundsätzlich können Sie alle Holzarten verwenden. Ein Kilo Holz gibt immer die gleiche Wärme ab, egal welche Holzart Sie wählen. Der Unterschied ist das Gewicht der Holzart pro Kubikmeter – oder: Je schwerer die Holzart, desto höher der Brennwert des Holzes. Als Beispiel: Ein Raummeter hartes Buchenbrennholz (schweres Holz) hat einen höheren Brennwert als ein Raummeter weiches Fichtenbrennholz (leichtes Holz). Sie müssen also häufiger Holz nachlegen, wenn Sie mit leichtem Holz heizen. Vorsicht bei Nadelhölzern: Diese eigenen sich zwar gut als Anmachholz, jedoch aufgrund des anhaftenden Harzes nur bedingt zum Dauerbrand.

Ist der Kamin die primären Wärmequelle Ihres Zuhauses, ist es eine gute Idee, die schweren Holzarten zu wählen. Sie sind in der Anschaffung häufig teurer, ihr Brennwert ist dementsprechend aber auch größer. Frank Rottmann verkauft ausschließlich gemischtes Hartholz ohne Nadelhölzer mit weniger als 20% Restfeuchte. Einen Termin zur Kaminholz Lieferung sowie weitere Informationen zum Thema Holz erhalten Sie gerne bei Frank Rottmann persönlich unter www.kaminholz-kirchhellen.de. Natürlich ist eine Selbstabholung vor Ort nach telefonischer Rücksprache auch möglich.

Diesen Artikel teilen:

Zurück