Kirchhellen
Das Team des Jugend-Klosters freut sich darauf, mit vielen Kirchhellener und Besuchern zu feiern.Foto: Valerie Misz

Klosterfest kehrt in alter Größe zurück

Eine altbekannte Tradition soll wiederbelebt werden - Ein großes Team freiwilliger Helfer unterstützt das Jugend-Kloster bei dem Fest für Jung und Alt

Kirchhellen -

Nach mehrjähriger Pause hat das Team vom Jugend-Kloster im vergangenen Jahr vorgefühlt und ein kleines Sommerfest veranstaltet. „Die Resonanz war so gut, dass wir unser altbekanntes Klosterfest wieder aufleben lassen wollen“, freut sich die pädagogische Mitarbeiterin Laura Scheier. Zahlreiche Ehrenamtliche helfen dabei, zum Beispiel (Senioren-) Messdiener, Lektoren, Kommunionhelfer, Teamer sowie Gottesdienstbesucher.

„Das Klosterfest ist ein Fest der Begegnung von Alt und Jung“, sagt Sandra Liebehenz vom Jugend-Kloster. Los geht es am 7. Juli um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst unter dem Thema „Feuer und Flamme.“ Auf die Gäste warten verschiedene gemeinsame Spiele, Bastelaktionen, Kutschenfahrten und mehr. Für die Kleinen steht eine Hüpfburg bereit. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt.

Die Tagespflege stellt sich vor

Und die Caritas nutzt die Gelegenheit für einen Tag der offenen Tür in der neuen Tagespflege, die in den Räumen des alten Jugendhauses eröffnet hat. Deshalb wird dort auch die Cafeteria im Rahmen der Festlichkeiten eingerichtet. Um Kuchenspenden, die im Kloster abgegeben werden können, wird noch gebeten.

Um den beliebten Kloster-Trödelmarkt wiederzuerwecken haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Kirchhellener und Menschen aus der Umgebung Devotionalien und sonstige Schätze gespendet. Mit dem Erlös des Festes, das gegen 17 Uhr endet, wird die Kinder- und Jugendarbeit sowie das Freiwilligenprojekt vor Ort unterstützt.

Zurück

Valerie Misz

Valerie Misz

v.misz@aureus.de

Diesen Artikel teilen