Foto: GOP Varieté-Theater

Akrobatik und Badewannen passen nicht zusammen? GOP mit neuer Show

PR Artikel

Was man mit diesem alltäglichen Gegenstand, der Badewanne, alles anstellen kann, zeigen internationale Artisten, die zu den Besten der Varieté-Szene gehören.

Vom 30. Juli 2020 bis zum 25. Oktober 2020 macht das Essener GOP Varieté-Theater die Nasszelle zur Bühne und bringt mit „WET - the show“ zusammen, was bisher unvereinbar schien: Akrobatik und wogendes Nass ergeben spritzige Unterhaltung.

Ob Wischmopp-Ballett oder Regenvorhang - wo Badewannen sind darf natürlich auch Wasser nicht fehlen und damit dieses spritzige Vergnügen auf der Bühne inszeniert werden kann, haben die beiden Regisseure Markus Pabst und Maximilian Rambaek ein ausgefeiltes Bühnenkonzept entwickelt. Für das Rund-um-Erlebnis ist auch die Besetzung dieses feuchtfröhlichen Spektakels handverlesen. Jung, wild und verspielt präsentieren sich die wagemutigen Artisten, ihr Können wird durch imposantes Lichtdesign, einen extravaganten Soundtrack und nicht zuletzt von „WETs“ leibhaftiger Operndiva in Szene gesetzt.

Von der Idee zum Welterfolg

Foto: GOP Varieté-Theater

Die erste Idee für „WET - the show“ kam Markus Pabst und seinem Kollegen Maximilian Rambaek vor circa 15 Jahren. Damals entstand aus einer Laune heraus die Vision von gefüllten Badewannen als Kulisse für ein Bühnenspektakel. Weltklasse-Artistik einfach mal in die Nasszelle zwischen Quietsche-Enten und Seifenschaum zu verlegen – so lautete die kühne Idee. „Als Kulisse sind Badewannen natürlich eine ideale Spielwiese für verrückte Ideen und Fantasien. Die beste Voraussetzung für gute Unterhaltung“, erklärt der Regisseur.

Großer Besuchererfolg

Die Show startete zunächst unter dem Titel „Soap“, wurde auf angesehenen Festivals gezeigt und spielte international in renommierten Theatern, wie dem Sydney Opera House in Australien. Sie reiste durch ganz Europa, Israel und Mexiko. Weltweit sahen mehr als eineinhalb Millionen Zuschauer das feuchtfröhliche Spektakel und sogar Queen Elizabeth II schaute sich die spritzige Inszenierung schon an. Als die Show schließlich ihre Erfolgsgeschichte in den GOP Varieté-Theatern weiterschrieb, wurde sie auf „WET“ umgetauft und begeisterte unter diesem Titel zuletzt in London und in der Hamburger Speicherstadt. In allen GOP Varieté-Theatern wurde „WET - the show“ als eine der erfolgreichsten Produktionen gefeiert. Mit den Jahren erlebte das Show-Spektakel dramaturgisch und technisch eine kontinuierliche Evolution, die jetzt in Essen als fulminantes Comeback ihren Höhepunkt findet.

Kids Für Nix-Special

Als besonderes Bonbon für Familien bis zum 25. Oktober 2020: Freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre, wenn jeweils ein Kind in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen ist, in alle Vorstellungen der Showproduktion „WET - the show“. Dies ist nicht anwendbar auf bereits gekaufte Tickets, Kombination mit weiteren GOP-Vorteilen nicht möglich.

Tickets können Sie ab jetzt online auf variete.de oder telefonisch unter (0201) 2479393 reservieren. Das GOP finden Sie mitten in der Essener Innenstadt auf der Rottstraße 30, 45127 Essen. Weitere Infos gibt es unter www.variete.de.

Die Spieltermine

Ab dem 30. Juli bis zum 25. Oktober 2020 können Sie sich „WET - the show“ immer von donnerstags bis sonntags anschauen. Donnerstags und freitags läuft das außergewöhnliche Spektakel immer um 20 Uhr zu einem Preis von 39 Euro pro Person. Jeweils samstags und sonntags wird es zwei Vorstellungen geben: Je um 14 Uhr zu 34 Euro pro Person und um 18 Uhr zu 39 Euro pro Person. Aktuelle Informationen zu Änderungen der Spieltermine finden Sie online auf der Internetseite des GOP Varieté-Theaters.

Diesen Artikel teilen:

Zurück