Foto: © Circus Probst

Eine Reise in die Welt der Träume

PR Artikel

Der diesjährige Gelsenkirchener Weihnachtscircus verzaubert erneut seine Besucher und lädt mit der neuen Show „Somnia“ auf eine spannende Reise in die Welt der Träume ein.

Auch im 23. Jahr hat der Weihnachtszirkus in Gelsenkirchen allerhand Neues im Gepäck. Das Ensemble bietet in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm für Groß und Klein. Im Rahmen des neuen Weihnachtsprogramms „Somnia“ sorgen Tiere, Akrobaten und Clowns für einen spannenden und humorvollen Abend, der jede Menge Überraschungen für Sie parat hat. Zweimal täglich vom 18. Dezember 2019 bis zum 5. Januar 2020 tobt die Manege des Zirkus Probst auf dem Gelände des Revierparks Nienhaus.

Spaß für die ganze Familie

Gemeinsam mit der ganzen Familie und Freunden etwas Besonderes erleben - das ist möglich im Gelsenkirchener Weihnachtscircus. Jung und Alt staunen, lachen und es stockt der Atem, wenn tollkühne Artisten durch die Luft wirbeln. Der diesjährige Weihnachtszirkus ist für die Familie Probst etwas ganz Besonderes: Die sechste Generation der Zirkus-Dynastie betritt die Bühne. Die sechsjährige Celina Probst, geboren in Gelsenkirchen, präsentiert gemeinsam mit ihren Eltern eine bunte Dressur mit Tieren vom Bauernhof und feiert so ihr Manegendebüt. Auch Celinas Mutter Stephanie feierte damals ihre Premiere in Gelsenkirchen. Entsprechend wichtig ist es dem Veranstalter, ein familienübergreifendes Entertainment der besonderen Art zu bieten.

Die Welt zu Gast im Revier

Foto: © Circus Probst

Aus vielen verschiedenen Ländern stammen die internationalen Starartisten und Entertainer, die zahlreiche Highlights und Neuheiten im Gepäck haben. Erstmals zeigt die Familie Probst sechs Motorradfahrer im „Globe of Death“. Die vier Ausnahmeartisten der Truppe Kanakov faszinieren mit aufregenden Sprüngen, Pirouetten, Schrauben und Salti auf dem „russischen Barren“. Auch die Ausnahmekünstler Slobi und Olga traten mit ihren humorvollen und poetischen Darbietungen bereits in vielen weltweit renommierten Manegen und bei zahlreichen Festivals auf. Dabei beweisen die beiden nicht nur, dass sie einmalige Komiker sind, sondern auch ihr artistisches Talent. Unterstützung bekommt das Paar durch zahlreiche
tierische Freunde wie Katzen und Ratten.

Eine weitere Besonderheit des diesjährigen Weihnachtszirkus ist das neue Showelement „Circus meets Musical!“. Der Zirkus muss sich immer wieder neu erfinden. Deshalb wurde für diese Spielzeit neben den zehn Tänzern ein weiteres Ensemble bestehend aus Musical-Darstellern, Sängerinnen, Musikern und Performance-Künstlern engagiert. Diese und viele weitere Highlights erwarten Sie dieses Jahr rund um die Weihnachtszeit in der Manege in Gelsenkirchen. Weitere Informationen gibt es auf der Website www.gelsenkirchener-weihnachtscircus.de, auf der Sie ebenfalls Tickets erhalten können. ak

Diesen Artikel teilen:

Zurück