Schermbeck
Foto: WSV Schermbeck
Foto: WSV Schermbeck

Neuigkeiten vom Wasserball beim WSV Schermbeck

Wasserballmannschaft wächst enorm unter der Leitung von Harald Lütgebaucks

Schermbeck -

Vergangenen Samstag fand eine Besprechung in der Cafeteria des Hallenbades Schermbeck statt. Eltern sowie Spielerinnen und Spieler der AK 12 und der jüngeren D-Jugend sprachen mit Trainer Harald Lütgebaucks über die Zukunft der D-Jugend-Wasserballmannschaft.

Ursprünglich hatte sich Lütgebaucks zur Ruhe gesetzt, aber in den vergangenen zwei Jahren baute er diese Mannschaft noch auf. Im Jahr 1992 hatte er gemeinsam mit Heiz Pawlik die 1. Jugendmannschaft in der damaligen Schwimmabteilung des SV Schermbeck gegründet. Es gab sogar eine Zeit, in der der Verein Jugendmannschaften in allen Altersklassen hatte. Die Jugendarbeit im Wasserball des WSV Schermbeck soll reaktiviert werden. Vor zwei Jahren startete Lütgebaucks mit zwei Spielern. Heute sind es 19; darunter auch einige Mädchen. Dass sich auch Mädchen für Wasserball interessieren, ist dem Trainer noch neu. Mittlerweile ist Gruppe so gewachsen, dass er von Charlotte Herrschaft und Valentin Gerecke unterstützt wird.

Lütgebauck betont, dass jeder Jugendliche willkommen ist. Grundvoraussetzung für eine Teilnahme ist allerdings die Fähigkeit des Schwimmens. In dieser Saison hat der WSV eine D-Jugend (AK 12 und jünger) gemeldet. Auf Grund der weiterhin anhaltenden Corona-Pandemie ist noch unklar, ob Spiele stattfinden können.

Der Verein lädt alle Kinder und Jugendliche, die jünger als zwölf Jahre sind und Lust auf den Sport haben, ein, um sich samstags von 14.15 bis 15.30 im Hallenbad zu melden. Trainer Harald Lütgebaucks freut sich, dass er nun teils die Kinder seiner ehemaligen Schützlinge im Wasserballspiel ausbilden darf.

Zurück

aureus GmbH

aureus GmbH

redaktion@aureus.de

Diesen Artikel teilen