Schermbeck
Foto: Gaby Eggert
Foto: Gaby Eggert

Optimismus und Tatendrang in Gahlen

Ende Januar fand bei Holtkamp die Jahreshauptversammlung des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Gahlen statt – Unter anderem wurden gute Nachrichten verkündet

Schermbeck -

Im Regelfall findet das Gahlener Schützenfest jährlich statt. Corona-bedingt musste darauf allerdings sowohl 2020 als auch 2021 verzichtet werden. Ob dies das Jahr des Schützen-Comebacks sein kann?

Wenn es nach den Gahlenern geht, lautet die Antwort ganz klar: Ja! Um schon jetzt ein wenig Vorfreude zu wecken, haben wir außerdem einige Impressionen des letzten Schützenfests vor der Pandemie für Sie zusammengestellt.

Die Planung einer Veranstaltung ist in diesen Zeiten immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Doch es kommt auch der Zeitpunkt, an dem eine Entscheidung getroffen werden muss. Verträge müssen geschlossen werden, Organisatorisches braucht seine Zeit – kurz vorher alles zu planen, ist kaum zu realisieren. Deswegen wurde in der Jahreshauptversammlung beschlossen: „Wir planen jetzt so, als könnte das Schützenfest ganz normal stattfinden“, erzählt Robert Rademacher, wiedergewählter Schriftführer des Schützenvereins Gahlen. Ob es dann tatsächlich dazu kommen kann, steht allerdings in den Sternen.

„Die Planungen brauchen eine gewisse Vorlaufzeit“, erklärt der Schriftführer. „Die Verträge mit den Schaustellern und Bands wurden unterzeichnet, die Kutschen sind gebucht und auch für Verpflegung ist bereits gesorgt. Auch der Termin steht schon fest: Sollte alles funktionieren, feiern wir vom 24. bis 26. Juni das Gahlener Schützenfest – wie immer am dritten Wochenende nach Pfingsten.“ Dass der Schützenverein in die Planungen geht, wurde auf der Versammlung schnell beschlossen. Man hoffe, dass die Inzidenzen wie in den vergangenen Jahren niedrig sind, und das Fest ausgelassen gefeiert werden kann.

Weitere Neuigkeiten aus Gahlen

Zumindest das Kinderschützenfest konnte im vergangenen Jahr stattfinden. So unternahm das Kinderschützenkönigspaar Franzi Lämmerhirt und Jonah Beckmann Ende des vergangenen Jahres einen Ausflug in das Ahrtal, um ein Versprechen einzulösen: Denn beim Kinderschützenfest gab es einen Spendenaufruf für die von der Flutkatastrophe betroffenen Ahrweiler Schützengesellschaften. Sie übergaben die stolze Summe von 3.500 Euro.

Des Weiteren freute sich der Schützenverein Gahlen bei der Hauptversammlung, die Anzahl der im Vorstand vertretenen Ämter halten zu können. Auch ein neues Mitglied durfte Gahlen im Vorstand begrüßen. Für das aktuelle Jahr wurde außerdem beschlossen, sich offiziell mit dem Bürgerschützenverein in das Vereinsregister eintragen zu lassen. Alles deutet also auf ein erfolgreiches Jahr 2022 im Schützenverein Gahlen hin.

Zurück

Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

aileen.kurkowiak@aureus.de

Diesen Artikel teilen