Schermbeck
Fotos: aureus GmbH - Aileen Kurkowiak
Fotos: aureus GmbH - Aileen Kurkowiak

Schermbeck kunterbunt

Wer in den vergangenen Wochen durch Schermbeck spaziert ist, hat vielleicht schon den einen oder anderen neuen Farbtupfer in der Gemeinde entdeckt

Schermbeck -

Am letzten August-Wochenende gipfelte die Aktion „Schermbeck malt bunt“ in einem besonderen Aktionstag für Groß und Klein. Bei bestem Wetter wurde der Ortskern zu einem echten Hingucker. Wir haben die schönsten Bilder vom Familientag.

Vereine, Nachbarschaften, Familien, Einzelpersonen, Künstler, Schulklassen und ein Kindergarten haben die Gelegenheit genutzt, kreativ Kunstwerke im öffentlichen Raum zu schaffen. Dabei sind insgesamt mehr als 30 künstlerisch aufgewertet Stromkästen zustandegekommen. Von der Blumenwiese über Feuerwehreinsatz bis hin zum kunstvoll gestalteten Stromturm mit Huhnie sind ganz besondere Unikate entstanden. Diese wurden jetzt von den Schermbecker Landhelden, die diese Aktion vor den Sommerferien initiiert haben, am großen Finaltag von „Schermbeck malt bunt“ präsentiert.

Der große „Schermbeck malt bunt Familientag“ lockte mit Livemusik der Brassband „Mr. Brassident“, die bereits beim Kultursommer im vergangenen Jahr für großartige Stimmung auf dem Rathausplatz gesorgt haben, Hüpfburgen für die Kinder und der Möglichkeit ein echtes Feuerwehrauto zu bestaunen. Dank der Unterstützung der Firmen D. Wischerhoff Bedachungen und Schreinerei Grewing, die im Rahmen der Aktion den Bau und die Gestaltung der ebenfalls bereits bekannten Nistkästen anbieten, konnten die Gäste auch vor Ort noch kreativ werden. Seine kreative Ader konnte man ebenfalls bei Simone Abelmann von Sketch Design entdecken, denn sie bot vor Ort ein gemeinsames Zeichnen an und sorgte so vielleicht schon für kreative Ideen einer Folgeaktion zur Verschönerung der für gewöhnlich eher tristen Stromkästen. Ein weiteres Highlight war die Gestaltung der örtlichen Stromkästen durch den Künstler „Mr. Graffiti“. Hier hatten die Gäste die Gelegenheit, dem Künstler live über die Schulter zu schauen.

Die gesamte Veranstaltung konnte aufgrund der finanziellen Unterstützung der Westenergie und der Stiftung SL Naturenergie durchgeführt werden.

Zurück

Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

aileen.kurkowiak@aureus.de

Diesen Artikel teilen