Schermbeck
Foto: aureus GmbH
Foto: aureus GmbH

Weitere Förderanträge genehmigt

Gleich zwei weitere Förderanträge der Gemeinde Schermbeck wurden durch den Bund genehmigt

Schermbeck -

Eine Zusage vom Land über eine Summe von insgesamt 250.000 Euro für eine neue Tartanbahn und weitere Projekte beim SV Schermbeck hat die Gemeinde bereits erhalten. Jetzt freut sich Bürgermeister Rexforth über weitere Zusagen.

Ein Antrag in einem Förderprogramm des Bundes hat nun eine freudige Nachricht zur Folge: 485.000 Euro stehen zur Investition in verschiedene Projekte zur Verfügung!

Durch diese Summe soll es zum einen beim SV Schermbeck vorangehen und zum anderen der zweite Bauabschnitt am Brüner Weg umgesetzt werden. Besonders erfreut sei man über die großzügige Förderung aufgrund der vielfältigen Projekte beim SV Schermbeck. Bezüglich dessen erklärt Mike Rexforth, Bürgermeister der Gemeinde Schermbeck: „Hier steht noch einiges an. Neben dem Bau einer neuen Tartanbahn und der Sanierung des Sprungplatzes und des Beachvolleyball-Feldes wird außerdem der Naturrasenplatz saniert, ein Spielplatz sowie ein Ein- und Ausstiegsplatz für Mountainbiker gebaut. Auch die Skateanlage wird nach Gesprächen mit Mitgliedern der Skater-Szene um einen Wetterunterstand erweitert. Der Gesamtstand der Bundesförderung liegt bei 485.000 Euro, die tatsächliche Investition bei 530.000 Euro, für die ergänzende Summe brauchen wir noch einen Ratsbeschluss.“

Auch die Arbeiten am Brüner Weg sollen fortgeführt werden, denn nun kam eine weitere Förderung in Höhe von 270.000 Euro vom Land für die Sanierung hinzu. Erst kürzlich wurde der erste Teilabschnitt fertiggestellt, nun kann bereits der nächste folgen. Die Nachricht sei überraschend gekommen, erklärt Bürgermeister Rexforth. Der Eigenanteil der Gemeinde liegt bei rund 120.000 Euro.  

Zurück

Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

aileen.kurkowiak@aureus.de

Diesen Artikel teilen