Foto: Gundis Jansen-Garz
Foto: Gundis Jansen-Garz

Trainingseinheit mit Olaf Thon

Der Weltmeister absolvierte ein Training bei der weiblichen Jugend des TuS Gahlen und gab wertvolle Tipps

Schermbeck - Auf der Sportlerehrung des Gemeinde­sport­verbandes Scherm­beck im Januar zogen die Locker­heit und der Teamgeist der U-13 Damen des TuS Gahlen das Interesse von Olaf Thon auf sich. Der 52-malige Nationalspieler, Schalke-Idol und Weltmeister von 1990 versprach spontan, den Mädels eine Trainingsstunde zu geben.

Nun löste Olaf Thon sein Versprechen ein. Und nicht nur die U-13, sondern auch die älteren Damen nahmen die Tipps und Tricks des ehemaligen Profis gerne an.  Mit dabei waren auch Dana, Antonia und Emily, die sich vom Weltmeister „was abgucken“ wollten, wie sie sagten. Ein wenig aufgeregt waren sie schon, „weil wir ja nicht wissen, wie hart das Training wird und weil es schon etwas Besonderes ist, wenn ein Profifußballer kommt.“
Obwohl es in Schermbeck durchaus öfter vorkommt, dass der Mitbürger Olaf Thon auftaucht, behält er seinen Promibonus. Die Kinder und Jugendlichen selbst kennen ihn zwar gar nicht mehr als aktiven Spieler, aber seine Aura scheint unumgänglich. So erklärte er denn auch locker und flockig aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz und ließ dabei nicht aus, dass Gelb nicht zu seinen Lieblingsfarben gehört. Das Trainingsprogramm war mit den Trainern Andreas Kotter und Thomas Timmermann sowie Jugendleiter Vincenzo Marrali abgesprochen. „Wir sind gespannt, welche Tricks und Kniffe sich die Mädchen für die Zukunft abschauen, um ihre Mannschaften noch erfolgreicher machen zu können“, sagte Vincenzo Marrali.
„Mit dieser Aktion zeigt Olaf einmal mehr, wie eng er mit den Schermbecker Vereinen verbunden ist. Ich hoffe, das es noch viele solcher Gelegenheiten geben wird“, so Hans Kutscher vom Gemeindesportverband Schermbeck.
Die rund 30 Teilnehmerinnen konnten 90 Minuten mit Aufwärmübungen, Spielszenen, Torschusstraining und einem kurzen Spiel einen Einblick in die harten Trainingsbedingungen der Profifußballer erhalten.
Auch Olaf Thon zeigte sich begeistert von dem Nachmittag. „Das können wir gerne noch einmal wiederholen“, sagte er nach Abschluss der Trainingseinheit. gj

Diesen Artikel teilen:

Zurück