Foto: Privat

Schachgesellschaft Gladbeck - Mit Köpfchen Zug um Zug

In unserer Serie „Gladbeck ist sportlich“ stellen wir Ihnen die Schachgesellschaft Gladbeck 19/23 vor, die bereits seit 100 Jahren besteht.

Gladbeck  - In diesem Monat steht bei uns einer der ältesten Sportvereine in der Gladbecker Stadtgeschichte im Mittelpunkt. Die Schachgesellschaft Gladbeck feiert genau wie die Stadt selbst 100-jähriges Jubiläum. Passend zu dem besonderen Anlass konnten die Denksportler die Deutsche Blitz-Mannschaftsmeisterschaft nach Gladbeck holen. Am 8. Juni 2019 erwartet die Gladbecker ein spannendes Turnier mit internationalen Schachgrößen. Eine gebührende Geburtstagsfeier! Grund genug einen Blick auf die Schachgesellschaft zu werfen.

Schach ist für viele wohl eine ungewöhnliche Sportart. Denn hier steht nicht die körperliche Betätigung im Mittelpunkt, sondern der Denksport. Und das kann auf eine andere Art und Weise auch ganz schön anstrengend sein. Das weiß auch Peter Kruse, der bereits seit 50 Jahren aktiv in der Gladbecker Schachgesellschaft tätig und seit 20 Jahren sogar Vorsitzender ist. „Ich liebe die geistige Herausforderung, die der Schach mir bietet“, erklärt Peter Kruse seine jahrelange Verbundenheit zu dem Sport. „Außerdem entstehen hier viele Freundschaften, die bis heute andauern. Das ist wie in allen anderen Vereinen auch. Der gemeinsame Sport bindet zusammen und macht Freude.“

Nachwuchs gesucht

Doch wie viele andere Sportvereine auch leidet die Schachgesellschaft unter Mitgliederverlust und Nachwuchsproblemen. „Zu unseren Spitzenzeiten hatten wir mehr als 60 Mitglieder. Heute sind es immerhin noch rund 40. Doch eine Jugend-Mannschaft können wir nicht mehr stellen“, weiß Peter Kruse. Doch der Vorsitzende sieht nicht das fehlende Interesse für den Sport an sich als Grund, sondern die Möglichkeit den Denksport auch im Internet ausüben zu können. „Es gibt so viele Internetplattformen, die Online-Schach anbieten. Das nehmen viele als Alternative zum Verein, da man so egal, zu welcher Zeit und an welchem Ort, spielen kann.“ Doch kennt der Vorsitzende auch die Nachteile der Online-Variante. „Schach lebt auch durch die Begegnung mit seinem Gegner. Am realen Schachbrett kann man nicht schummeln. Es ist einfach ein schöneres Erlebnis.“

Freitag ist Schachzeit

Peter Kruse ist der Vorsitzende der Schachgesellschaft Gladbeck. Foto: Privat

Jeden Freitagabend treffen sich die Schachfreunde zu einer spannenden Runde im Riesener Gymnasium. „Da eine ernsthafte Partie schon einmal vier bis sechs Stunden dauern kann, bietet sich der Freitag an“, erklärt Peter Kruse. Neben den wöchentlichen Treffen richtet der Verein auch regelmäßig vereinsinterne Meisterschaften aus. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Bezirks- und Regionalmeisterschaften, bei denen man auch mit den umliegenden Vereinen in Kontakt kommt. „Über die Jahre haben sich auch über die Vereinsgrenzen hinaus enge Kontakte gebildet. Man kennt sich einfach untereinander.“

Zeitintensives Hobby

Doch Schach spielen ist mehr als ein gesellschaftliches Ereignis. Es erfordert auch viele Selbststudien, um besser zu werden. „Wer auf einem hohen Niveau Schach spielen möchte, der muss sich bewusst sein, dass dazu mehr gehört als einfach nur immer wieder Schach zu spielen. Man muss viele Schachbücher studieren, um sein Level zu verbessern“, weiß der Gladbecker Schachspieler. Deshalb ist Schach, wenn man es professionell betreibt, ein zeitintensives Hobby.

Deutsche Blitz-Mannschaftsmeisterschaft in Gladbeck

Foto: Privat

Wer sich eine spannende Partie Schach als Zuschauer ansehen möchte, der sollte sich den 8. Juni im Kalender eintragen. Denn dann wird in der Stadthalle Gladbeck die Deutsche Blitz-Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen. „Wir freuen uns sehr, dass wir passend zu unserem Jubiläum die bedeutende Meisterschaft nach Gladbeck holen konnten. Es werden viele internationale Schachmeister antreten“, verrät Peter Kruse. Ab 11 Uhr werden die Vierer-Teams gegeneinander spielen. Vielleicht bekommt der ein oder andere danach auch Lust, selbst Schach zu spielen. Die Schachgesellschaft Gladbeck freut sich stets über neue Mitglieder.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Webseite www.schachgesellschaft-gladbeck-19-23.de. Hier finden Sie auch alle wichtigen Kontaktdaten. kb

Diesen Artikel teilen:

Zurück