Es tut sich was in der Gladbecker Innenstadt

Leerstände im Bereich der Innenstadt sollen nach und nach gefüllt werden – Stadtverwaltung hofft, schon bald einen Nachmieter für das Karstadt-Kaufhaus zu finden

Gladbeck - Die Innenstadt von Gladbeck wirkt durch die Schließung des Kaufhauses im ehemaligen Karstadt-Komplex und dem damit verbundenen Leerstand nicht gerade einladend. Auch wenn die Stadt händeringend nach neuen Mietern oder Investoren sucht, die sich diesem Objekt mit einem interessanten Angebot nähern, wurde bislang jedoch kein geeigneter Interessent gefunden. Und damit steht das großflächige Ladenlokal erst einmal wieder leer.
 

Gladbeck - Die Innenstadt von Gladbeck wirkt durch die Schließung des Kaufhauses im ehemaligen Karstadt-Komplex und dem damit verbundenen Leerstand nicht gerade einladend. Auch wenn die Stadt händeringend nach neuen Mietern oder Investoren sucht, die sich diesem Objekt mit einem interessanten Angebot nähern, wurde bislang jedoch kein geeigneter Interessent gefunden. Und damit steht das großflächige Ladenlokal erst einmal wieder leer.
 

9a971f3bb3d72fd7f73a284523d95ebd.png
Noch herrscht Leere in dem alten P&C-Gebäude am Marktplatz, doch eine neue Vermietung scheint nahe.

Besser sieht es da mit den beiden anderen Eingangsportalen zur Innenstadt aus. Für das ehemalige P&C-Gebäude an der Horster Straße wurde ein Investor gefunden, der sogar Kaufinteresse zeigt, wie Stadtsprecher Peter Bresser-Barnebeck im Gespräch mit LebensArt verlauten lässt. „Wir hoffen, bis zum 30. Juni Klarheit zu haben. Offensichtlich ist die Frage nach geeigneten Parkplätzen noch zu klären.“ Der erste Schritt in die richtige Richtung ist aber gemacht. Und viele Gladbecker würden sich freuen, wenn sich das Ladenlokal am Marktplatz endlich wieder mit Leben füllen würde.

Auch für die leer stehenden kleinen Ladenlokale wurden attraktive  Lösungen gefunden. So wird Kodi sich erweitern und damit einen Leerstand übernehmen. An der Hochstraße im Bereich des neuen City-Centers hat mit einem Bastelgeschäft in den Räumen von KIK ebenfalls ein neues Geschäft Einzug gehalten.

Zudem hat der Umbau und die Neugestaltung des City-Centers in den vergangenen Monaten zu einer deutlichen Aufwertung des Bereichs der oberen Hochstraße geführt; sie ist somit wieder eine attraktive Einkaufsadresse in Gladbeck. Die Parfümerie Pieper ist in das Ladenlokal von RunnersPoint gezogen und hat seine Räume für einen Gerry-Weber-Shop hergegeben. Einkaufen wird also in Zukunft in Gladbeck wieder mehr und mehr zu einem Erlebnis. Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken, dass auch für die beiden leerstehenden „Riesen“ attraktive Lösungen gefunden werden. gj

Diesen Artikel teilen:

Zurück