Foto: Stadt Gladbeck

Wohnträume werden wahr auf der Bau! Gladbeck

Die zwölfte Immobilienmesse Bau! Gladbeck bietet wieder viele spannende Informations- und Beratungsangebote – Rund 2.000 Besucher werden erwartet

Gladbecker Wohnbaupolitik

f5c8d8d58b4199e1bd193942d9d77eae.jpg
Für eine größere Ansicht auf das Bild klicken.
Foto: Stadt Gladbeck

Wohnraum für jeden Geldbeutel

„Wir haben ein vielfältiges Angebot an attraktiven und preisgünstigen Baugebieten und Wohnbaustandorten“, erklärt Ralf Böddeker, Wirtschaftsförderung der Stadt Gladbeck, „in den kommenden vier bis fünf Jahren sind wir sehr gut aufgestellt. Wegen der begrenzten Flächenpotentiale in Gladbeck hat die Schließung und Ergänzung vorhandener Siedlungsstrukturen Priorität vor der Entwicklung neuer Flächen. Die Wohnbauflächenentwicklung ist also kleinteiliger geworden. Angestrebt wird eine möglichst gleichmäßige Verteilung der Baugebiete und Wohnbaustandorte im Stadtgebiet. Gladbecker und Neubürger können aus einem differenzierten Angebot für jeden Geldbeutel auswählen.“

Ziele der Gladbecker Wohnbaupolitik sind unter anderem die bedarfsgerechte Wohnraumversorgung, die Stabilisierung der Einwohnerzahl und die Verbesserung der Alters- und Sozialstruktur.

Mehr und mehr gewinnt die Bestandsentwicklung an Bedeutung. Leerstehende Immobilien sollen reaktiviert und dem Wohnungsmarkt zugeführt werden, dazu gehören auch Gewerbebrachen wie das ehemalige Möbelhaus Tacke.

Besonderer Schwerpunkt ist die Schaffung von barrierefreiem Wohnraum bei der Entwicklung von Baugebieten und Wohnbaustandorten.
Vielfältiges Angebot auf der Bau!

„Auf der Immobilienmesse werden natürlich alle aktuellen und zukünftigen Wohnbaustandorte in Gladbeck ausführlich präsentiert. Das ist nicht nur für Interessenten an Einfamilienhäusern relevant. Wir bieten Informationen für alle, die sich mit dem Thema Bauen und Wohnen in Gladbeck auseindersetzen“, erklärt Maria Jost, Wirtschaftsförderung der Stadt Gladbeck. Die Bau! Gladbeck hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Informations- und Beratungsangebot entwickelt, das weit über die Grenzen Gladbecks hinaus große Beachtung findet.

Die Immobilienmesse wird im zweijährigen Rhythmus von der Wirtschaftsförderung Gladbeck in Kooperation mit ihren Partnern Sparkasse Gladbeck, Volksbank Ruhr Mitte und Firma Holz Hegener durchgeführt.

Neben den aktuellen Baugebieten und Wohnbaustand­orten werden die Besucher über Immobilienangebote, Finanzierungsmöglichkeiten, seniorengerechtes Wohnen, innovative Gebäudetechnik, Baustoffe und Baumaterialien und vieles mehr informiert.

f69df5dda93b9fa143aede8a1dd0f786.jpg
Foto: Stadt Gladbeck

Experten vor Ort

„Wir freuen uns, dass wir für die einzelnen Bereiche wieder Experten aus Gladbeck und der Umgebung aktivieren konnten, die vor Ort die Besucher professionell beraten“, sagt Maria Jost. Alle relevanten Informationen rund um Immobilienkauf und -finanzierung halten die Experten der Sparkasse Gladbeck und der Volksbank Ruhr Mitte an ihren Ständen bereit. Sicherheitstechnische Lösungen in den Bereichen Brandschutz, Video­überwachung und Zutrittskontrolle bekommen die Besucher am Stand der Firma HEIMTEK. Das vom Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. zertifizierte Fachunternehmen für Einbruchsmeldeanlagen sichert Gewerbebetriebe, Industrie, öffentliche Einrichtungen sowie Privatleute.

Die Seniorenberatung der Stadt Gladbeck präsentiert außerdem barrierefreie und -arme Seniorenwohnungen, die durch die städtische Seniorenberatung vergeben werden. Mitarbeiter vor Ort informieren über die Voraussetzung und das Bewerbungsverfahren der Seniorenwohnungen. Wer sich für Energiesparmaßnahmen an und in Gebäuden interessiert, der ist bei dem Stand der Umweltabteilung aus dem Amt für Bauen, Planen, Umwelt richtig. Hier werden unter anderem Themen wie umweltschonendes Bauen und der Umgang mit Schimmelbelastung angesprochen. Dr. Heike Dierkes von der Innovation City Management GmbH wird über die im Stadtgebiet geplanten Maßnahmen des Förderprogramms InnovationCity informieren.

„Neben den vielen Informationsständen dürfen sich die Besucher auch über einen Fachvortrag zum Thema Ohne Risiko zur Traumimmobilie freuen“, verrät Maria Jost. Um 12 und um 13.30 Uhr gibt der Baufachberater Dipl. Ing. Markus Gebhardt bautechnische und rechtliche Tipps für einen sicheren Hauskauf.

„Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt und damit den Kindern nicht langweilig wird, wird es eine kostenlose Kinderbetreuung geben“, sagt Maria Jost.

Die neue Baubroschüre...

Diesen Artikel teilen:

Zurück