Dorsten
Die schulpsychologische Beratungsstelle Dorsten steht auch im Corona-Lockdown für telefonische und Beratung per Mail zur Verfügung.
Schulpsychologische Beratung auch im Lockdown möglich.Foto: Quino Al / Unsplash

Schulpsychologische Onlineberatung für Dorstener Schüler

Trotz Lockdown und Kontaktbeschränkung gibt es weiter Hilfe von der Beratungsstelle

Dorsten -

Der Ausfall des Präsenzunterrichts gilt bis zum 31. Januar 2021. Dorstener Schülerinnen, Schüler und Eltern, die in diesen Zeiten Hilfe benötigen, können sich weiterhin an die schulpsychologische Beratungsstelle in Dorsten wenden.

Die schulpsychologische Beratungsstelle bietet eine wöchentliche Telefonsprechstunde an. Diese ist dienstags zwischen 15.30 und 16.30 Uhr und mittwochs von 13 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer (02632) 664602 erreichbar. Außerdem hat die schulpsychologische Beratungsstelle auch eine Beratung per E-Mail eingerichtet. Fragen und Probleme können unabhängig von Alter und Schulform an talk2us@dorsten.de gewendet werden. Hier können Schwierigkeiten um die Themen (virtuelles) Lernen und den Umgang mit der aktuellen Unterrichtssituation besprochen werden. Je nach Bedarf und Situation der Betroffenen entscheidet die Beratungsstelle, ob es zu dem Austausch per Mail zusätzlich einer Videoberatung bedarf. Die schulpsychologische Beratungsstelle weist allerdings darauf hin, dass persönliche Gespräche derzeit nicht möglich gemacht werden können.

Neben den Beratungsangeboten für Schülerinnen und Schüler gibt es natürlich auch weiterhin für Lehrkräfte die Möglichkeit, sich mit Problemen zur gegenwärtigen Schulsituation an die schulpsychologische Beratungsstelle zu wenden. Diese ist für Lehrerinnen und Lehrer und der E-Mail-Adresse lehrerberatung@dorsten.de erreichbar.

 

Über die gesamte Arbeit der schulpsychologischen Beratungsstelle Dorsten können Sie sich auf der Website vollumfänglich informieren. 

Quelle: Pressestelle Stadt Dorsten

Zurück

Diesen Artikel teilen