Foto: Egon Maier

Für jeden Jecken ist etwas dabei

Der Karneval 2018 in Kirchhellen steht in den Startlöchern und verspricht Unterhaltung pur – Kinderkarneval im Brauhaus erstmals am Sonntag

Was  Köln, Düsseldorf und Mainz können, soll doch wohl in Kirchhellen kein Problem sein! Denn auch im Dorf wird in den kommenden Wochen geschunkelt und in Polonaisen durch die Räume gezogen. Unter dieser Prämisse startet die Karnevalszeit in Kirchhellen, Grafenwald und Feldhausen in den kommenden Wochen mit einem abwechslungsreichen Programm für Jung und Älter. Hier ein kleiner Überblick, über das, was rund um das Karnevalswochenende ansteht:

Am 2. Februar dürfen sich die Feldhausener Närrinnen und Narren auf den Weg ins dortige Pfarrheim machen. Ein buntes Programm wurde in den vergangenen Wochen auf die Beine gestellt, so dass kein Auge trocken bleiben wird. Im vergangenen Jahr durften sich die Gäste über ein nahezu perfektes Männerballett freuen - was in dieser Session aufgeführt wird, darf nicht verraten werden. Sicher ist jedoch, dass das Stadtprinzenpaar Michelle I. und Ralf I. zu Gast sein werden. Karten für 8 Euro gibt es in der OGS der Grundschule, im Kindergarten und in der Pfarrbücherei zu den jeweiligen Öffnungszeiten!
 

22e271bcf0166d0ffe2ada5b6e914f53.png
Im Brauhaus gibt es auch wieder für die kleinen Karnevalisten ein jeckes Angebot.
Foto: Egon Maier

Kfd-Theatergruppe mit eigenem Fernsehprogramm

Auch die Frauen der kfd-Theatergruppe Kirchhellen proben fleißig für die Aufführungen am 7. und 8. Februar im Brauhaus. Unter dem Motto „Kirchhellen TV“ werden die Damen auch in diesem Jahr rund 800 Gäste beim Frauenkarneval begeistern. Mit dabei sind wieder: Angelika Miermann, Bernadette Behrendt, Manu Flockert, Maria Beusing, Ulla und Franzi Hecker, Marlen Ridder, Gitta Bußmann, Daggi Schnieder, Petra Bleyleven, Gundis Jansen-Garz, Sonja Josten, Claudia Siebeker und Traudel Vosbeck. „Das Thema stand schon sehr früh fest“, sagt Angelika Miermann, „jetzt sind wir sicher, den Nerv der Frauen getroffen und ein schönes und lustiges Programm auf die Beine gestellt zu haben.“ Mit Gesangs- und Tanzeinlagen, Sketschen und viel Lokalkolorit zeichnen die Frauen sich seit nun achtzehn Jahren aus. Damit keine Routine aufkommt, haben sich die Akteurinnen passend zum Thema eine Besonderheit überlegt: „Irgendwas mit Medien“, verrät Angelika Miermann. Auf die Tanzeinlagen der Feldhausener Tanzgarde freuen sich die Gäste im Publikum natürlich auch. Der Vorverkauf für die Aufführungen ist am Samstag, 20. Januar um 16 Uhr im Pfarrheim St. Johannes. Die Karten kosten 12 Euro für den Mittwoch (Beginn ist um 15 Uhr mit dem Kaffeetrinken; es gibt ausschließlich Platzkarten) und 14 Euro für Donnerstag (Beginn ist um 17 Uhr, Einlass um 16 Uhr, keine Platzkarten). 

VfB-KarneBall setzt auf pure Partystimmung


Am Karnevalsamstag, 10. Februar, lädt auch der VfB Kirchhellen wieder zu einer großen Karnevalsparty ins Brauhaus ein. Erneut setzen die Veranstalter auf Party pur, denn „das hat sich in den beiden vergangenen Jahren bewährt“, sagt Dierk Bußmann, 2. Vorsitzender des VfB-Kirchhellen. Für die dazugehörige Stimmung sorgt das Fire & Ice DJ-Team. Die Musikprofis waren bereits 2016 für Stimmung und eine gefüllte Tanzfläche bis in die Morgenstunden verantwortlich. Gefeiert werden darf im Festsaal des Brauhauses am Ring, außerdem steht der kleine Saal zur Verfügung, in dem auch Musik abseits der klassischen Karnevalslieder ertönen wird. Peter Rommeswinkel vom VfB-Kirchhellen freut sich auf die anstehende Party, „insbesondere aufgrund der wunderbaren Kooperation mit den Musikern und dem Brauhaus. Wir arbeiten hier alle Hand in Hand, was unser Motto „Unser Dorf - Unser Verein“ bestens unterstützt.“ Die Veranstalter erwarten wieder Besucher unterschiedlicher Altersklassen, die – wie in Kirchhellen schon oft gezeigt – friedlich gemeinsam feiern. „Das ist das Schöne hier im Dorf: Jeder feiert mit jedem.“ Und um die Party rundum perfekt zu machen und für langes Durchhaltevermögen bei den Feiernden zu sorgen, sind neben Bier, Schnaps und Softdrinks auch wieder Cocktails und Snacks wie Brezel, Pfefferbeißer und Frikadellen zu bekommen. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Sollten am 10. Februar noch Karten übrig sein, wird es auch eine Abendkasse geben, wobei sich der Eintrittspreis von 8 Euro nicht ändert. Erhältlich sind die Tickets im Brauhaus am Ring und an der Totalstation Ralf Josten.
 

1cba7d31846ce06343ab427d63513ff3.png
Foto: Egon Maier

Kinderkarneval im Brauhaus

Eine Veränderung wird es für die Rosenmontagsparty geben. Statt, wie in den Jahren zuvor, am Rosenmontag zunächst einen Kinderkarneval und anschließend eine Party zu feiern, hat sich das Team von kirchhellen.de entschlossen, den Kindern mehr Raum zu geben und sie am Karnevalssonntag, 11. Februar von 15 bis 19 Uhr zu einer Riesen-Kinder-Karnevalsparty einzuladen. „Dann stehen die Kinder im Mittelpunkt und wir können uns ausschließlich um sie kümmern. Dafür haben wir uns viele lustige Spiele ausgedacht“, sagt Marco Willer von kirchhellen.de. Die Kinder haben freie Bahn und können sich im großen Saal des Brauhauses austoben. Ein Clown wird für Unterhaltung sorgen, die Kinder können sich schminken lassen und dürfen sich auf eine Überraschung freuen. Der Eintritt kostet 4 Euro und wird als Reinerlös dem Kinderhospiz gespendet.

Rosenmontagsparty mit fire&ice

Wer nach den Rosenmontagszügen noch etwas abfeiern möchte, kann dies ab 14 Uhr im Brauhaus tun, denn dann startet hier die große Rosenmontagsparty. Das Brauhaus und das Fire & Ice DJ-Team sind Veranstalter dieser Party. „Der Nachmittag wird klassisch schunkelig und geht abends in eine große Fete über“, freuen sich Marco Willer und Pero Prgomet schon jetzt auf den Ausklang des Karnevalsgeschehens in Kirchhellen. Der Eintritt kostet an diesem Tag 5 Euro. gj

Diesen Artikel teilen:

Zurück