Foto: aureus GmbH

Gemeinsam am Kotten Nie

Spiel und Spaß für die ganze Familie – Traditionell beginnt die Saison am Kotten Nie mit dem großen Familienfest zu Ostern

Gladbeck - Hunderte Gladbecker freuen sich jedes Jahr auf den gemeinsamen Saisonauftakt am Kotten Nie – dem großen Osterfest. Hier verbringen Groß und Klein zusammen den Ostersamstag. Während sich die Kinder beim reichhaltigen Spielangebot austoben, können es sich die Eltern bei Kaffee und Waffeln gut gehen lassen. Höhepunkt ist traditionell das große Osterfeuer auf der Wiese.

Am Samstag, 31. März 2018 beginnt die diesjährige Saison am Kotten Nie mit dem traditionellen Osterfest. Alt und Jung warten wieder gemeinsam auf den Osterhasen. Von 17 bis 19 Uhr können die kleinen Besucher mit einer Laufkarte verschiedene Spielstände mit Aktionen rund ums Osterfest besuchen, Stockbrot backen und noch eine Kleinigkeit für den Ostertisch basteln oder malen. Bei einer Tombola können tolle Preise gewonnen werden. Und auch für das leibliche Wohl sorgt das Kotten-Café-Team mit Leckereien aus dem Café und deftiger Bratwurst vom Grill.

Doch das Osterfest ist nicht die einzige traditionelle Veranstaltung, die das Team des Kotten Nie jedes Jahr auf die Beine stellt. Zu dem voll gepackten Eventkalender gehören auch immer das Herbstfest, der Martinsumzug, Christmas Rock und zahlreiche Familiensonntage. Das Programm mit allen wichtigen Terminen wird passend zur Saisoneröffnung verteilt.

„Wir haben auch dieses Jahr wieder versucht, ein vielseitiges und qualitativ anspruchvolles Programm auf die Beine zu stellen. Doch es wird immer schwieriger für uns“, erklärt Bodo Dehmel, Vorsitzender des Fördervereins Kotten Nie. „Die Erwartungshaltung unseres Publikums wird höher. Zudem wächst auch der Kostenfaktor. Insbesondere die Bands nehmen immer höhere Gagen.“ Doch eine große Preiserhöhung brauchen die Gäste trotzdem nicht zu fürchten. „Wir sind ein gemeinnütziger Verein und möchten unser Angebot an so viele wie möglich richten.“

Ein weiteres Problem sieht Bodo Dehmel in dem Durchschnittsalter der ehrenamtlichen MItarbeiter, das bei 64 Jahren liegt. „Es wird immer schwerer die körperliche Arbeit zu stemmen“, weiß der Vorsitzende. Seit Jahren sucht der Verein bereits Nachwuchs.
 

e15d0509c20b403f13ed2272109741ff.png
Das Osterfest ist seit mehr als 30 Jahren der Saisonauftakt am Kotten.
Foto: Egon Maier

Buntes Programm

Trotz der großen Herausforderungen kann sich das Programm wieder sehen lassen. Nach dem Saisonauftakt reiht sich nun eine Veranstaltung an die nächste. Am 11. Mai findet das neue Nischenprogramm „Kultur in der Tenne“ statt. Unter dem Namen werden nun alle zwei Monate Musiker, Autoren und Künstler auf der Bühne stehen. Karten hierzu sind im Vorverkauf zu erwerben.

Zudem starten im Mai auch wieder die beliebten Familiensonntage. „In diesem Jahr haben wir nicht nur für die Kinder, sondern auch für alle Erwachsene ein schönes Bastelangebot. Es ist ein Begegnungstag für die ganze Familie“, weiß Agnes Allkemper.

Sommer am Kotten

Neben der beliebten Oldies but Goldies-Konzertreihe, die auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Kulturamt durchgeführt wird, lädt das Team vom Kotten Nie zu drei weiteren Open Air-Konzerten ein. Neben dem bereits bekannten und beliebten italienischen Abend, der in diesem Jahr am 25. Juli stattfindet, wird es einen amerikanischen Abend mit der Flophouse String Band am 1. August und einen karibischen Abend mit der Band La Cubana geben. Alle Veranstaltungen finden mittwochs in der Zeit von 19 bis 22 Uhr statt.

Zudem gibt es auch für die Kleinen ein tolles Sommerprogramm. Vom 13. bis zum 24. August fallen nämlich die Waldritter am Kotten ein. Auf dem Programm steht eine abenteuerliche Reise für Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren. Montags bis freitags können die Kinder spannede Abenteuer erleben. In dem Tagespreis von 5 Euro sind auch Frühstück und Mittagessen enthalten. Wer Lust auf zwei außergewöhnliche Ferienwochen hat, kann sich ab sofort anmelden. Das Team des Kotten Nie nimmt alle Anmeldungen unter der Telefonnummer (02043) 66365 entgegen.

Im Zeichen des Bergbaus


Im September warten besondere Veranstaltungen auf alle Kotten-Freunde. „Wir wollen noch einmal den Kohleabbau in den Fokus stellen“, erklärt Bodo Dehmel. Neben einem Konzert mit „Cool Creedence Rock“ gibt es auch einen Familiensonntag, wo Kinder alles über den Kohleabbau erfahren. Wann genau die Veranstaltungen stattfinden, lesen Sie in dem aktuellen Programm.

Bunte Angebotsvielfalt


Auch neben den großen Veranstaltungen warten wieder viele kleinere Aktionen und tolle Ideen auf die Besucher des Kotten Nie. Ob Pizzabacken im Steinofen, Boul spielen oder Bummeln über den zweiten Nachtflohmarkt. Das Team des Kotten hat sich in diesem Jahr viele Besonderheiten einfallen lassen, die Sie im aktuellen Programm nachlesen können. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite www.kotten-nie.de. kb

Zurück