Foto: Privat

Bummeln auf der Mi

„Heimat shoppen“ auf der autofreien Schermbecker Mittelstraße gibt es wieder am 7. September 2018

Schermbeck - „Schermbeck ist unsere Heimat. Wir treffen uns im Ort, im Einzelhandel, in Restaurants und Gaststätten. Für gute Lebensqualität braucht unsere Gemeinde lokales Geschäftsleben und das bleibt nur dann lebendig und attraktiv, wenn wir es durch unseren Einkauf unterstützen und fördern“, sagt Frank Herbrechter vom Schermbecker Reisebüro und lädt so im Namen des Vorstands der Schermbecker Werbegemeinschaft zum verkaufslangen Freitag im Ortskern ein.

Heimat ist dort, wo man sich zu Hause fühlt. Und das geht am besten beim Bummeln und Plaudern. Und was wäre unser Schermbeck ohne die vielen Feste, die die Händler organisieren? Die Schermbecker Werbegemeinschaft unterstützt mit dem „Heimat shoppen“ auch wieder in diesem Jahr die Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister im Ort.
Zwischen 18 und 22 Uhr haben die Besucher am 7. Sep­tember auf der autofreien Mittelstraße Gelegenheit zu flanieren, einzukaufen oder ins Gespräch zu kommen. Die Gestaltung des „Heimat Shoppens“ überlässt die Schermbecker Werbegemeinschaft den Betrieben. Ziel ist es, in lockerer Atmosphäre mit den Kunden in Kontakt zu kommen sowie sich und das Dienstleistungs- und Warenangebot anzubieten und zu verkaufen. Das soll nicht nur im Laden erfolgen, sondern direkt auf der Mittelstraße.
Alle Einzelhändler haben wie immer tolle und liebevoll vorbereitete Aktionen geplant. Und passieren soll wieder einiges. Livemusik gibt es. Eine Cocktail-Bar vor der Geschenkboutique Stender, Marion M hat einen Lounge-Bereich vor der Tür und der Chef grillt persönlich zum Wohle der Kinderkrebshilfe. Es gibt Rabattaktionen für Brillen, Schmuck, Kleidung und Düfte. Der X-Body Club informiert und führt eine Körpersubstanzanalyse durch. Das Schermbecker Reisebüro lädt bei Neubuchung zu einem saisonalen 3-Gänge-Menü in Schermbeck ein. MicMac Moden präsentiert mit Sonderaktionen ein dänisches Label und präsentiert live eine Dorstener Künstlerin, die Figuren, Deko und Schmuck aus Draht fertigt. Das Modehaus Alice Eßer zeigt die aktuelle Kollektion und serviert Fingerfood und Getränke. In der Foto-Box der Volksbank Schermbeck nehmen Sie Platz für Ihr persönliches Erinnerungsfoto. Zwischen den Geschäften werden Kerzen, Lampen oder Feuerschalen für eine besondere Atmosphäre sorgen. Das Ende des „Heimat Shoppens“ um 22 Uhr bedeutet nicht, dass die Besucher die Mittelstraße verlassen sollen. Sie können weiter in geselliger Runde einen Absacker in den Gaststätten und Restaurants zu sich nehmen.

Wie seit neun Jahren, als die Veranstaltung noch „Dämmer shoppen“ hieß, setzt die Schermbecker Werbegemeinschaft auf die Mitgestaltung der Geschäftsleute. Das Aufstellen von Kleiderständern, Tischen und Bänken wird ebenso gerne gesehen wie das Servieren von leckeren Kleinigkeiten, Gebäck und all dem, was zum Heimat-Wohlgefühl beiträgt. „Der Kreativität sind wie jedes Jahr keine Grenzen gesetzt“, ermuntert Frank Herbrechter potenzielle Teilnehmer. Firmen, die nicht direkt an der Mittelstraße liegen, können gerne mit eingebunden werden. Partner mögen sich bei der Schermbecker Werbegemeinschaft melden.

Diesen Artikel teilen:

Zurück