Foto: Katharina Boll

Tradition der Landfleischerei in Kirchhellen lebt weiter

Generationenwechsel bei der Landfleischerei „Klaphecks-Hof“ – Christoph Overgünne übernimmt den Familienbetrieb

Kirchhellen - Die „Landfleischerei Klaphecks-Hof“ von Anneliese und Johannes Ostrop ist seit vielen Jahren bekannt für ihre geschmackvollen Fleisch- und Wurstwaren nach hauseigenen Rezepturen. Nun verabschiedet sich das Ehepaar in den wohlverdienten Ruhestand und gibt die Bahn frei für die jüngere Generation: Fleischermeister Christoph Overgünne. Ende Januar 2019 feiert die neue hofeigene Landfleischerei Eröffnung.

„Ich freue mich, das traditionelle Fleischerhandwerk hier weiterzuführen“, sagt Christoph Overgünne. Vor zwei Jahren entschloss der Kirchhellener sich, den Beruf des Garten- und Landschaftsbauers an den Nagel zu hängen und begann eine Ausbildung zum Fleischermeister. „Der Beruf macht mir viel Spaß“, betont Christoph Overgünne. „Besonders froh bin ich, dass ich nun den Familienbetrieb meiner Patentante Anneliese Ostrop übernehmen kann.“ Denn ohne Nachfolger hätte die traditionelle Landfleischerei sonst irgendwann schließen müssen. Bereits Anfang der 1970er Jahre wurde auf dem Hof Klapheck angefangen, Fleisch aus eigener Tierhaltung direkt zu vermarkten. Anfänglich zunächst durch das Küchenfenster, später dann im eigenen Hofladen mit Frischfleischtheke.

Für die langjährigen Kunden der Landfleischerei ändert sich nichts. Dem Motto „Das Beste aus erster Hand ist Fleisch und Wurst vom Land“ will auch Christoph Overgünne treu bleiben. „In Zukunft möchte ich verstärkt den regionalen Bezug unseres Fleisches ausbauen. Die Menschen möchten wissen, wo das Fleisch herkommt und wie die Tiere gelebt haben“, betont der Kirchhellener. Dafür arbeitet er eng mit seinen Brüdern Michael und Thomas Overgünne zusammen, die eigene landwirtschaftliche Betriebe in Gladbeck und Kirchhellen betreiben und so Christoph Overgünne mit besten Rindfleisch und Freilandgeflügel beliefern können. Die Stroh-Schweine bezieht der Kirchhellener vom Hof Sprenger aus Lembeck.

„Wir bieten frische Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung nach Kirchhellener Hausmacher Art“, erklärt der Fleischermeister. Neben dem Verkauf wird auch der Partyservice weitergeführt und ausgeweitet. Anneliese und Johannes Ostrop werden Christoph Overgünne auch in Zukubft weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Am Mittwoch, 30. Januar ab 9 Uhr öffnet Christoph Overgünne nach umfangreichen Renovierungen die Pforten der neuen hofeigenen Landfleischerei auf dem Klaphecks-Hof am Lippweg 10.

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 12 Uhr

Diesen Artikel teilen:

Zurück