Foto: Privat

„Unter einem Himmel“ - Ökumenisches Kirchenfest in Schermbeck

Am 12. Mai 2019 findet das ökumenische Kirchenfest in der Ludgeruskirche statt – Konfessionen sollen zusammengeführt werden.

Schermbeck - Man vergisst es so leicht: Wir leben alle unter einem Himmel – so unterschiedlich wir Menschen auch geprägt sind und so unterschiedliche Gesichter wir auch haben. „Unter einem Himmel“ ist das Leitbild, für das sich die Vorbereitungsgruppe des Ökumenischen Kirchenfestes am 12. Mai 2019 in Schermbeck entschieden hat. Das Fest beginnt um 10.30 Uhr in der Ludgeruskirche mit einem ökumenischen Gottesdienst und wird gegen 11.30 Uhr am Evangelischen Gemeindehaus/Jugendheim und an der Kita Kempkesstege 2 fortgesetzt. Beim Gottesdienst wirken die drei Kirchenchöre, die Kinderchöre aus Gahlen, der Maximilian-Kolbe-Schule und der Kita Hand in Hand mit. Musikalisch umrahmt wird die Feier vom Posaunenchor aus Gahlen. Der wird auch die Gemeinden auf dem Weg durch die Mittelstraße zur Kempkesstege zwischendurch musikalisch grüßen.

Musikalisches Programm

Die Besucher dürfen sich einen Tag über ein buntes Programm freuen, das rund um das Evangelische Gemeindehaus zu erwarten ist. Gegen 13 Uhr gibt es Blues und Swing von der Band „Button Down“. Nach einer Umbaupause folgen Pop und Rock der Band „Francis“. Geplant sind Verkaufs- und Informationsstände des Vereins „Las Torres“, des Eine-Welt-Ladens und der Kampagne des Kirchenkreises Wesel „Plastik – teuflisch gut“.

Attraktionen für Kinder

Insbesondere Kinder bekommen am 12. Mai eine Menge geboten, die Liste der Attraktionen speziell für die kleinen Besucher ist lang: Es gibt Mitmachmusik mit dem Künstler Uwe Lal, eine Schatzsuche, Schminken, Holzspiele und Seifenblasen, „Himmlische Experimente“, Basteln und vieles mehr. Aber auch Jugendliche und Erwachsene kommen spielerisch nicht zu kurz: Bungee-Run, Kicker, Kegeln, Riesen-Mikado und anderes werden angeboten. Die Mundorgel-Gruppe des Netzwerkes bietet ein offenes Singen an. Bei so viel Abwechslung ist selbstverständlich auch für leibliche Wohl gesorgt, sodass der knurrende Magen sich ganz bestimmt über die vielen Leckereien an Essen und Trinken freuen wird. Um 18 Uhr gibt es eine Schluss-Andacht am Gemeindehaus.

Es wird ein Fest, das die Konfessionen im Schermbeck miteinander stärker verbinden soll – so die Intention des Vorbereitungsteams. „Wir möchten bewusst machen, dass wir alle unter einem Himmel leben, egal welcher Konfession wir angehören. Darum feiern, singen, essen, trinken und glauben wir einen Tag lang gemeinsam.“ ko

Diesen Artikel teilen:

Zurück