Foto: DKMS

Hilfe für Benjamin

Am 30. September sind alle Kirchhellener aufgerufen, sich in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei aufnehmen zu lassen

Nicht nur für Benjamin, sondern auch für all die anderen an Leukämie erkrankten Kinder und Erwachsenen machen sich nun die Kirchhellener stark. Beim Aktionstag am 30. September werden Stammzellenspender gesucht. Von 11 bis 17 Uhr sind alle Kirchhellener dazu aufgerufen, sich an der Typisierungsaktion im Brauhaus zu beteiligen.

„In die Spenderdatei kann jeder zwischen 18 und 55 Jahre aufgenommen werden“, sagt Astrid Kläsener-Haack, die die Aktion mitorganisiert. Bürgermeister Bernd Tischler, die amtierenden Königspaare und zahlreiche Firmen, Vereine und Verbände haben schon ihre Unterstützung zugesagt. Ein buntes Rahmenprogramm wird für viel Abwechslung sorgen. Dazu werden Kaffee, Kuchen und Herzhaftes vom Grill verkauft und natürlich wandert der Erlös in die Spendenkasse.

Vor Ort sind auch Vertreter der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS), die Fragen rund um die Stammzellenspende beantworten. „Für die Typisierung braucht es lediglich ein Röhrchen Blut. Dieses wird ausgewertet und der potenzielle Spender in eine Datei aufgenommen. Sollte er einmal als Spender in Frage kommen, so wird er vorab angeschrieben und gefragt, ob er sich als Spender bereit erklärt“, sagt Susanne Scharf, die sich ebenfalls für die Typisierungs-Aktion engagiert. Zahlreiche Arzthelferinnen und Krankenschwestern haben sich bereit erklärt an diesem Tag für die Blutabnahme zur Verfügung zu stehen. „Wir erfahren eigentlich von allen Seiten eine unglaubliche Unterstützung. Das ist wirklich großartig", so die Organisatorinnen. gk

Diesen Artikel teilen:

Zurück